logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (976)
Liebes Brautpaar,
liebe Trauzeugen und Werte Gäste!
Ich heiße Sie am heutigen Tag zur Eheschließung von Frau …….. und Herrn …….. recht herzlich Willkommen.
Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man in die gleiche Richtung blickt. (Antoine de Saint-Exupéry)
Heiraten unterstreicht Ihre Verbundenheit, Frau …….. und Herr …….., und bestärkt Ihre Liebe. Ebenso treibt das Eheleben voran. Es erfordert Mut sich für einander zu entscheiden und es gibt auch Geborgenheit. Man schlägt gemeinsam eine Richtung ein – jeder für sich und dennoch beide gemeinsam.
Sie beide gehen heute den ersten Schritt auf einem neuen Weg. Wenn Sie ihn gemeinsam gehen, werden Sie alles das erleben, was Sie sich ersehen. Liebe, Glück, Harmonie und Geborgenheit mögen Sie auf euren weiteren Lebensweg begleiten.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht nebeneinander hergehen. Denn dann kann es schnell passieren, dass Sie übersehen was Sie verbindet! Wenn Sie sich jeden Tag aufs Neue bewusst für einander entscheiden, wird Ihre Beziehung ewig währen.
Einander zu lieben, zu achten, zu vertrauen und zu respektieren und manchmal auch einfach nur zu akzeptieren und zu tolerieren gehört zu den wesentlichen Bestandteilen einer gelungenen Ehe.
Mit diesem Gedanken komme ich jetzt zu den gesetzlichen Bestimmungen:
Bei der Ermittlung der Ehefähigkeit wurde festgestellt, dass alle Voraussetzungen für das Zustandekommen einer rechtsgültigen Ehe erfüllt sind.
Aus einem – ICH – und aus einem – DU – soll nun ein WIR werden und so bitte ich das Brautpaar und Ihre beiden Trauzeugen sich zu erheben.
Ich frage Sie, Frau …….., ist es Ihr eigener und freier Entschluss, die Ehe mit Herrn …….. einzugehen, dann antworten Sie bitte mit „JA“.
Ich frage nun Sie, Herr …….., ist es auch Ihr eigener und freier Entschluss, die Ehe mit Frau …….. einzugehen, dann antworten auch Sie mit „JA“.
Nachdem sie sich nun gegenseitig und vor Ihren Zeugen erklärt haben, die Ehe miteinander einzugehen, freut es mich aussprechen zu dürfen, dass Sie von nun an rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
Ein Ehering hat kein Anfang und kein Ende. Deshalb sollen Ihnen diese Ringe sagen, wir möchten niemals ein Ende finden.
Die Ringe werden für Sie immer ein Zeichen sein, dass Sie von nun an fest zusammen gehören. Ich darf Sie nun bitten, zum äußeren Zeichen Ihrer Verbundenheit, die Ringe zu tauschen.
Selbstverständlich darf der erste eheliche Kuss nicht fehlen.
Zum jederzeitigen Beweis habe ich Euer gegenseitiges Gelöbnis in einer Trauungsniederschrift festgehalten. Diesen Eintrag werde ich nun auszugsweise vorlesen.

Herr …….., geboren am …….. in …….., wohnhaft in …….., und Frau …….., geboren am …….. in …….., wohnhaft in …….., haben heute am …….. die Ehe in …….. geschlossen.

Als Zeugen waren …….. und …….. anwesend.
Die Eheschließenden haben den Familiennamen des Mannes zum gemeinsamen Familiennamen bestimmt.
Abschließend darf ich Sie ersuchen, liebes Brautpaar und natürlich Ihre Trauzeugen, Ihre Unterschrift unter diesen Eintrag zu setzen.
Die Unterschrift der Standesbeamtin, der Eheleute und der Trauzeugen besiegeln die heutige Trauung.
Zum Abschluss lese ich Ihnen noch einen Ausschnitt aus dem Märchen „Kater sind eben so – Neues vom kleinen Drachen Hab-mich-lieb“ von Andrea Schwarz vor.
Darin geht es um den kleinen weiblichen Drachen „Hab-mich-lieb“ der sich mit der weisen Elster „Eiki“ über die Liebe unterhält.
<>, der Kleine Drache setzte sich interessiert auf ihre Hinterpfoten, <> - <>, antwortete die Elster. Ja, was wollte sie eigentlich wissen? Hab-mich-lieb dachte nach und drehte dabei mit der Pfote in ihren wenigen Stirnhaaren. Schließlich fragte sie zögernd: <> Die Elster lachte: <> Hab-mich-lieb nickte: <> Die Elster seufzte: <> Hab-mich-lieb hörte aufmerksam zu: <> Die Elster schwieg lang, dann sagte sie: <> Hab-mich-lieb schaute die Elster verwirrt an. <>, sagte Eiki schließlich. <In diesem Sinne überreiche ich Ihnen Ihre Heiratsurkunde, wünsche Ihnen ein aufregendes, spannendes und energiegeladenes Eheleben und gratuliere Ihnen gleich als erste.
 
zurück zur Übersicht