logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (1.039)

Liebe _______, lieber ______! Bevor wir zur Eheschließung kommen, möchte ich euch noch ein paar Gedanken auf euren künftigen Lebensweg mitgeben. Als ich mich auf eure Trauung vorbereitet habe, ist mir folgender Spruch, von Anthony Robbins, einem amerikanischen Autor, untergekommen, welcher viel über die Liebe und das Zusammenleben in einer Ehe aussagt. Lieben heißt: - Von ganzen Herzen JA sagen zu einem anderen Menschen - ein JA, so groß, dass auch ein paar kleinere NEINS darin Platz finden, - so mutig, dass auch die Angst ihm nichts anhaben kann, - so verständnisvoll, dass selbst das Unverständliche darin Platz findet - so feierlich, dass sogar das Alltägliche ein kleines Fest wird - so klar, dass selbst der Zweifel ihm nicht schaden kann - so vertraut, dass auch Fremdes und Neues darin Einlass finden können. Zwei Menschen – wie Ihr – die schon etliche Jahre miteinander durchs Leben gehen, haben ja schon vieles gemeinsam gemeistert. Und ich bin mir sicher, dass ihr längst ein gut eingespieltes Team seid. In den letzten Jahren habt ihr festgestellt, dass Ihr einander vertrauen könnt, Ihr habt viele Gemeinsamkeiten entdeckt und gemerkt, dass Ihr gut harmoniert und einander sehr schätzt. Ihr habt sicherlich schon eure Höhen und Tiefen gehabt und diese gemeinsam überwunden. Natürlich habt ihr auch unterschiedliche Interessen und gegensätzliche Eigenschaften gefunden. Doch beide habt Ihr die notwendige Toleranz mitgebracht, um die Eigenheiten des anderen zu akzeptieren. Ihr habt verstanden, dass man alle Eigenschaften sehen muss, um die Einzigartigkeit eines Menschen zu erkennen, und dass gerade diese Unterschiede die Beziehung zwischen euch beiden spannend und interessant machen. Die Ehe bedeutet vor allem die moralische Verpflichtung, zueinander zu stehen, auch dann, wenn es einmal nicht so läuft, wie man sich die eheliche Gemeinschaft vorgestellt hat. Aber über den Sinn und den Zweck einer Ehe habt Ihr euch sicher selbst schon genug Gedanken gemacht, denn euch beiden wird bewusst sein um welchen großen und wichtigen Schritt es sich hierbei handelt. ________ und _______, für die Ehe, die ihr nun eingehen werdet, wünsch ich euch schon jetzt alles Gute. Bevor ihr nun zur Eheschließung kommen, noch ein paar gesetzliche Dinge……. Ehekonsenserklärung/Ringtausch/Verlesung Niederschrift/Unterschrift Somit sind wir nun auch schon am Ende angelangt. Ich darf euch nun abschließend nochmal alles Gute und Liebe für euren gemeinsamen weiteren Lebensweg wünschen.

 
zurück zur Übersicht