logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (1.055)

Liebe ….., lieber …..! Ich freu mich, dass ich euch, eure Trauzeugen, Kinder, Eltern, Geschwister und alle übrigen Hochzeitsgäste recht herzlich im Standesamt Musterdorf begrüßen darf. Der Hochzeitstag ist immer ein besonderer Tag im Leben eines Paares, und auch ihr beide habt euch sicher auf den heutigen Tag gefreut. Auch für mich als Standesbeamtin gehört es zu den schönsten Aufgaben meiner Tätigkeit, ein Paar in die Ehe zu geleiten und ihm ein paar Worte mit auf den Weg zu geben. Natürlich kann ich euch jetzt nicht viel und vorallem nicht viel Neues sagen. Denn zwischenmenschliche Beziehungen und eheliches Zusammenleben sind ein mehr als abendfüllendes Thema. Ausserdem wohnt ihr beide bereits seit fast drei Jahren zusammen, habt eine süße gemeinsame Tochter und bringt auch schon eine gewisse Lebenserfahrung mit. Genau aus diesen Gründen wisst ihr daher, was ihr von einer Ehe erwarten beziehungsweise was ihr einander geben könnt. Ihr habt bereits erlebt, dass das Leben Höhen und Tiefen kennt; ihr wisst, dass jeder mal mit schwierigen Situationen zu tun hat oder Enttäuschungen erlebt. Aber ihr habt auch erfahren, dass und wie man sie bewältigen kann. Manchmal kostet es Kraft, den Alltag zu meistern. Kraft, die jeder in sich selbst finden muss; Kraft, die einem aber auch von anderen übermittelt werden kann. Dafür kommt natürlich in erster Linie der Mensch infrage, mit dem man sich durch Zuneigung und Vertrauen verbunden fühlt, mit dem man eng zusammenlebt. Der Schweizer Erzähler Jeremias Gotthelf hat dies einmal schön in Worte gefasst, und seinen Ausspruch möchte ich sozusagen zum Motto meiner Ansprache machen. Gotthelf stellte fest: Ein einziger Blick, aus dem Liebe spricht, gibt der Seele Kraft. Sich gegenseitig Kraft zu geben - das ist, ihr stimmt mir sicher zu, eine der großen Leistungen von Liebe und Ehe. Sie bringt uns damit etwas, was für unser Leben wichtig ist. Denn jeder braucht andere Menschen, um das Leben gut zu meistern und um glücklich zu sein. Jeder ist mal darauf angewiesen, Aufmunterung oder Unterstützung zu finden; jeder sucht nach Austausch und Verständnis; jeder glaubt daran, im menschlichen Miteinander, in der Liebe das Glück zu finden. Die Liebe ist das, was zwei Menschen am stärksten miteinander verbindet; sie lässt zwei Menschen zueinander finden und in guten wie in schlechten Zeiten aneinander festhalten. Wenn zwei Menschen, so wie ihr, sich ein gemeinsames Leben aufbauen, dann fühlen sie sich durch vielerlei verbunden; doch einer der Pfeiler, der eure Beziehung stützt und trägt, ist sicher immer die Liebe. Sie kann das unter anderem, weil die Liebe den Menschen Kraft gibt. Die Liebe, die jemand für einen anderen Menschen empfindet, und die Gewissheit, mit ihm durch gegenseitige Zuneigung verbunden zu sein, sie lassen einen die schönen Seiten des Lebens spüren und verleihen einem Stärke. Eine Stärke, die auch dadurch gestützt wird, sich im Zusammenleben aufeinander verlassen zu können und beim anderen Verständnis und Vertrauen zu finden. All dies gibt die Kraft, um mit Problemen oder Konflikten fertig zu werden, die jedem mal begegnen, und um den ganz normalen Alltag mit seinen vielfältigen Verpflichtungen oder seinem Stress gut zu bewältigen. Und es gibt die Kraft, gemeinsam große Ziele anzustreben oder sich einen Wunschtraum zu erfüllen sowie stets zu versuchen, aus allem das Beste zu machen. Wenn zwei Menschen sich schätzen und gut miteinander auskommen, dann haben sie auch das Vertrauen, es gemeinsam zu schaffen beziehungsweise zusammen dem Leben die schönen Seiten abgewinnen zu können. Und auf das Gelingen zu vertrauen ist ja schon der erste Schritt, um etwas zu erreichen und sich sein Glück zu erhalten. Die Verbundenheit, die zwei Menschen empfinden, durchdringt den ganzen Alltag. Es ist ja nicht so, dass Liebe sich nur durch große Taten äußert Ganz im Gegenteil erweist sich Zuneigung auch durch kleine Gesten: durch einen liebevollen Blick oder ein nettes Wort, durch eine kurze Berührung oder eine kleine Aufmerksamkeit. Dies alles zeigt dem anderen, wie viel er einem bedeutet; dies alles taucht den Alltag in ein anderes, helleres Licht. Einander Kraft zu verleihen und den Alltag in ein schöneres Licht zu rücken - das sind Qualitäten, die das eheliche Zusammenleben auch heute erstrebenswert machen. Zwei Menschen, die sich auf ihre Gefühle und ihre Beziehung einlassen, sie können einander viel geben. Sie haben die Chance, zusammen viel zu erreichen und miteinander ihr Glück zu finden. In diesem Sinne darf ich euch nun bitten aufzustehen um euch das Ja-Wort für euer kommendes gemeinsames Leben zu geben.
 
zurück zur Übersicht