logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (100)
Ich darf Sie alle recht herzlich begrüßen.
Besonders herzlich begrüße ich die Braut Frau ....
den Bräutigam Herrn ....
euren gemeinsamen Sohn ....
und die Trauzeugen Frau ........Herrn ........

Mit euch sind zahlreiche Verwandte, Bekannte und Freunde anwesend, um mit Euch diesen entscheidenden Schritt in Eurem Leben zu feiern.
Durch Ihre Anwesenheit wird dieser Tag zu etwas herausragendem.
Denn Feste sind immer dann besonders schön, wenn sich viele daran beteiligen und sich mitfreuen.
Darum liebe Gäste heiße ich auch Sie herzlich willkommen.
Bevor ich nun zum öffiziellen Teil der Eheschließung komme, möchte ich noch ein paar persönliche Worte an Euch richten.
In wenigen Minuten gebt Ihr Euch das Versprechen miteinander durch das Leben zu gehen.

Ihr sagt bewußt \"Ja\" zum Partner, das heißt: Ihr erklärt euch bereit, ihn bzw. sie so anzunehmen wie er bzw. sie ist, mit all seinen Fehlern und Schwächen, aber auc seinen Talenten und Stärken.

Ihr werdet die Höhen und Tiefen im Leben gemeinsam erleben und durchstehen, und auch den ganz normalen Alltag zusammen verbringen.

Ihr habt euch sicher schon Gedanken gemacht, was sollen wir tun, damit unsere Ehe von Dauer ist?
Für eine dauerhafte Ehe gibt es kein Rezept. Damit Eure Ehe doch kein Ende findet, solltet Ihr auf ein paar Dinge achten.

Ich denke da
- an das gemeinsame Gespräch
- das partnerschaftliche Vertrauen
- die Sorge füreinander
- da sein, wenn der Andere mich braucht.

Das gemeinsame Gespräch in einer Ehe ist sehr wichtig. Nur durch das miteinander Reden, werdet Ihr erfahren,
- was der andere denkt,
- fühlt,
- was ihn bewegt
- und ihn bedrückt.

Miteinander reden kann viele Qualitäten haben. Es hängt davon ab, wie man sich gegenseitig zuhört.
Gute Gespräche brauchen vor allem Zeit, gerade wenn schwierige Themen, unterschiedliche Meinungen, oder große Zukunftspläne besprochen werden.

Achtet in Eurer Ehe auch auf das partnerschaftliche Vertrauen. Dieses Vertrauen wird Euch nur dann erhalten bleiben, wenn Ihr nicht versucht Euren Partner zu ändern. Denn es sinc gerade die Eigenheiten des Partners, die ihn so liebenswert machen.
Dann wird Euch in einigen Jahren Eure Ehe nicht als Last erscheinen, sondern als eine Gemeinschaft, die Euch glücklich macht.

Sollte sich allmählich der Alltag in Eurem Eheleben einschleichen, ist es sehr wichtig, eure Ehe stets aufzufrischen. Oft sind es nur Kleinigkeiten.
Zum Beispiel durch
- kleine Aufmerksamkeinten
- durch ein tröstendes Wort nach einer Entäuschung
- durch ein wenig Anerkennung im Alltag
- durch ein versöhnliches Lächeln nach einem dummen
Wort

Diese Kleinigkeiten haben im Alltag des Ehelebens eine große Wirkung. Sie erfrischen die Ehe und die Partnerschaft.

Mein Wunsch für Euch ist, das jeder von Euch sagen kann:
- Ich kann mich auf dich verlassen,
- Ich kann auf dich bauen, in guten sowie in schlechten
Zeiten,
- Ich weiß, du bist immer für mich dach,
- Mit dir kann ich über alles reden
- Du hast Zeit mir zuzuhören

Lasst Euch bei eurem Zusammenleben immer nur von einem guten Herzen leiten, dass
- eigene Wünsche gerne zurückstellt,
- in allem und jederzeit auf den anderen Rücksicht nimmt,
- verzeihen und auch vergessen kann.

Denn ihr solltet wissen:
Die Ehe ist das Engste und schönste Bündnis, das ein Mensch mit einem anderen Menschen eingehen kann.

Ich wünsche Euch für eure Ehe die echte Liebe. Die Liebe ist das einzige auf der Welt, die gerade dann wächst, wenn sie verschwendet wird.

Ihr habt euch fest vorgenommen von nun an als Mann und Frau zusammen zu gehören. Dies wollt ihr nun öffentlich erklären.
Wennihr bitte dazu aufsteht.

Nachdem ihr beide soeben vor mir, vor euren Trauzeugen und vor eurer Familie meine Frage mit \"Ja\" beantwortet habt, ist es mir eine Freude, aussprechen zu können, dass ihr nun rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
Ein Ehering hat keinen Anfang und kein Ende. Deshalb soll euch dieser Ring sagen, wir möchten niemals einander ein Ende finden.

Die Ringe werden für Euch immer ein Zeichen sin, dass ihr von nun an fest zusammen gehört.
Darf ich Euch nun bitten, zum äußeren Zeichen Eurer Verbundenheit die Ringe zu tauschen.

Du darfst die Braut nun küssen.

Anläßlich Eurer Hochzeit wurde im Ehebuch unseres Standesamtes ein neuer Eintrag angelegt. Ich werde Euch diesen Eintrag nun auszugsweise vorlesen und euch anschließend bitten, diesen Eintrag mit Euren Unterschriften zu ergänzen. Zuerst die Braut, der Bräutigam und anschließend die Trauzeugen.

Die nun geschlossenen Ehe ist für euch eine ganz besondere Aufgabe.
Nehmt diese Aufgabe, diese Herausforderung an und beginnt mit Zuversicht und Mut euer gemeinsames Leben - Eure Ehe.

Jeden Tag werdet Ihr Gelegenheit finden, einander Liebe und Wertschätzung zu beweisen. Durch kleine Aufmerksamkeiten, liebevolle Rücksichtnahme, bereite Hilfe, Verständnis füreinander und Liebe Worte der Anerkennung.
Benützt diese Gelegenheiten, und ihr werdet immer einen glücklichen Menschen an eurer Seite haben.

Der Lebensweg ist oft schmal, aber nie so schmal, dass ihn nicht zwei, die guten Willens sind, nebeneinander gehen können.

Ich wünsche Euch alles Gute, recht viel Glück und Sonnenschein für Euren gemeinsamen Lebensweg.



 
zurück zur Übersicht