logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (101)
Bevor wir aber zur eigentlichen Trauung kommen, gestattet mir ein paar Wort.

Wiederheirat


Liebe , lieber H
Heute begegnet Ihr Euch zum zweiten Mal. Es ist schön, dass Ihr Euch diese zweite Chance gegenseitig gebt.
Ihr beide habt in der Vergangenheit schon den richtigen Partner gefunden, doch dann haben sich Eure Wege für eine Zeit getrennt. Aber offensichtlich habt Ihr nie den wesentlichen Blick füreinander verloren.

Liebe, Mut und gegenseitige Anteilnahme führte Euch wieder zusammen.Ihr wagt sozusagen einen ganz besonderen Neuanfang.

Doch aufgrund Eurer Lebenserfahrung in denen Ihr Menschenkenntnisse gesammelt habt und heute auf eine Vielzahl von Abenteuern, Wagnissen und Erlebnissen zurückblicken könnt, möchte ich um Euer Verständnis bitten,
wenn ich mich mit gutgemeinten Ratschlägen und Tips für eine gelungene Ehe zurückhalte.

Ich wünsche Euch, dass Ihr all die Ziele die Ihr Euch gemeinsam gesetzt habt auch erreicht und dass das Glück auf Eurer Seite ist.


Über das Glück in einem Gedicht von Jörg Zink, das ich Euch in meiner kleinen Ansprache vortragen möchte, kommt dies, wie ich meine, besonders gut zum Ausdruck.
dort heißt es:

Ich wünsche dir Glück.
Was sollte ich dir Besseres wünschen können?
Es ist wichtig, dass du glücklich bist.
Ein glücklicher Mensch ist schöner,
er ist freundlicher, gütiger.
Er ist einverstanden mit sich und seinem Geschick.

Es geht mehr Frieden von ihm aus
und mehr Weisheit.
Es ist wichtig, dass wir glücklich sind.
Aber wo sind die Quellen des Glücks?
Das müsste man wissen.
Denn es ist nicht leicht, es zu finden,
und manchmal sieht es anders aus,
als wir es uns ausmalen.


Liebes, lieber ,
Um eure Trauung nun nach der gesetzlich vorgeschriebenen Weise vollziehen zu dürfen, bitte ich Euch und die Trauzeugen mit mir aufzustehen.


 
zurück zur Übersicht