logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (112)
Liebes Brautpaar!

Im Leben jedes Menschen gibt es Stunden, die seine Zukunft entscheiden und sein Schicksal bestimmen.
Eine solche Stunde ist nun für Sie beide gekommen. Denn Sie sind hier um einander das JA - Wort zu geben, mit dem Sie den Bund des Lebens beschließen wollen.
Mir Ihrem JA - Wort legen Sie voll Vertrauen ihre Zukunft, von der niemand von uns weiß, was sie bringen wird, in die Hand des Menschen an Ihrer Seite.
Für viele Menschen gilt ja als höchstes Glück, Wohlstand, Besitz oder Vergnügen. Vergessen darf man dabei jedoch nie, dass diese Dinge vergänglich sind, dass wahres und echtes Glück nur in der Liebe der Menschen zu einander liegt und vor allem in dem Bewusstsein, im Herzen des Anderen eine Heimat gefunden zu haben.

Man fragt sich natürlich schon:
Warum fällt unsere Wahl unter den vielen Männern und Frauen, die unseren Weg kreuzen, gerade auf diesen "Einzigen" Menschen und macht "ihn" oder "sie" zum Mittelpunkt unseres ganzen Denkens?
Hildegard Knef hat einmal gesagt: "Die Liebe ist eine chemische Reaktion, aber es macht Spaß nach der Formel zu suchen!"

Einige Gründe warum diese "Chemie" gerade bei Ihnen Beiden stimmt, sind vielleicht:
 dass Sie sich gemeinsam freuen können
 dass Sie gemeinsame Interessen haben
 dass Sie einander vertrauen.
Gegenseitige Achtung und Vertrauen sind die zwei unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe und daher auch die Grundvoraussetzungen für eine gut funktionierende Partnerschaft.
Ihr gemeinsames Ziel sollte immer sein, in allen Situationen des täglichen Lebens aufeinander Rücksicht zu nehmen, dem Partner stets in menschlicher Weise zu begegnen und ihm auch immer die notwendige Achtung entgegenzubringen.
Sympathie hat Sie zusammengeführt, Liebe hat Ihren Entschluss bewirkt, diese Ehe einzugehen. Doch auch in Ihrer Ehe wird es nicht nur Sonnenschein geben. Neben vielen schönen Stunden, wird es vielleicht irgendeinmal weniger schöne Stunden geben.
Aber gerade dann wird sich Ihre Liebe zeigen, werden Sie einander Halt und Stütze geben.
Eine weitere wesentliche Grundlage für eine glücklich funktionierende Partnerschaft ist sicher auch die Gesprächsbereitschaft.
Goethe hat einmal gesagt: "Im Ehestand muss man sich streiten, denn dann erfährt man etwas von einander!"
Das sollte man nicht so wörtlich nehmen, denn wenn man die Wünsche und Ansichten des Partners respektiert und sich in allen Belangen des Alltags ausspricht, wird dieser Spruch sicher nie zum Tragen kommen.
Die Herausforderung für Sie, liebes Brautpaar, wird zweifellos darin bestehen sich für Ihre Beziehung auch in späteren Jahren jene Zeit zu nehmen, die dem hohen Stellenwert einer Ehe entspricht und für die Weiterentwicklung Ihrer Lebensgemeinschaft unbedingt erforderlich ist.
Mit großen Gefühlen lassen sich die Belange des Alltags nicht koordinieren.
Veränderungen und Belastungen, Verzicht und Notwendigkeiten fördern Ihre Energie.
Denn es ist gut zu wissen, wo Sie immer wieder unerschöpfliche neue Kraft finden können.
Gehen Sie zu den Quellen Ihrer Liebe, lassen Sie nicht zu, dass Sie vom Alltag verschüttet und von den Gewohnheiten verunreinigt wird.
Die Ehe ist zweifellos auch ein Ort der Geborgenheit und die Geborgenheit findet der Mensch da, wo er die Liebe erfährt. Mein Wunsch für Sie beide ist, dass Sie in den vielen Jahren gemeinsamen Lebens, die vor Ihnen liegen, immer mehr und immer stärker die Ehe als einen Ort der Geborgenheit erfahren, wo Sie sich beide wohlfühlen.

Sehr geehrte ____________, sehr geehrter_____________.
Sie entscheiden sich in wenigen Minuten mit Ihrem JA - Wort füreinander! Sie haben das Wort "JA", schon sehr oft in Ihrem Leben verwendet, haben ungezählte Fragen - wichtige - mitunter weniger wichtige, damit beantwortet.
Ihr heutiges JA - Wort aber ist eine der wesentlichsten Entscheidungen Ihres Lebens.
Mein Wunsch für Sie Beide ist, dass Sie so wie in dieser Stunde ein Herz und eine Seele bleiben, dass Sie nicht nebeneinander sondern immer füreinander leben.
Vergessen Sie auch nie, Glück ist niemals ortsgebunden, es kennt auch keine Jahreszeit.
Glück findet man dort, wo Menschen bereit sind, das "DU" dem Ich voranzustellen.


Konsensgespräch






Liebes Ehepaar!
Sie haben nun mit Ihrer Unterschrift diesen Ehebund besiegelt.
Möge dieser heutige Tag das erste Glied einer langen Kette froher und glücklicher Stunden für Sie Beide werden.
Erinnern Sie sich gerne und mit viel Freude an diesen heutigen sehr schönen und sehr wichtigen Tag in Ihrem Leben, an die Gedanken und Gefühle, die Sie heute bewegt haben.

Ich als Ihre Standesbeamtin wünsche Ihnen, beginnen Sie mit dieser Stunde eine glückliche und harmonische Ehegemeinschaft!


Übergabe der Heiratsurkunden

 
zurück zur Übersicht