logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (128)

Musik (1)

Liebes Brautpaar,
geschätzte Eltern, liebe Trauzeugen und Hochzeitsgäste

Ich darf euch alle hier in den Räumen der OÖ-Böhmischen Begegnunsstätte zur standesamtlichen Trauung von Elisabeth und Klaus sehr herzlich.

Seit geraumer Zeit konzentrieren sich Eure Aktivitäten auf diesen ganz besonderen Tag, Euren Hochzeitstag.

Ihr seid nicht alleine gekommen, sondern habt Menschen mitgebracht, die Euch beiden sehr viel bedeuten. Ihr bringt damit zum Ausdruck, dass es sich um einen ganz besonderen Tag in Eurem leben handelt.


Als Standesbeamter ist man doch immer wieder gefordert, passende Worte zu einer Eheschließung zu finden.

Da ihr beide schon einige Zeit lang miteinander verbracht habt, bringt ihr sicher auch viel Erfahrung in Eure Ehe mit.
Ihr kennt Eure Stärken und auch Schwächen und umso mehr freut es mich, dass ihr Euch für die Ehe - den Bund für's Leben - entschieden habt.

Erlaubt mir ein paar kurze Gedanken einzubringen.



"Es ist nicht nur wichtig, den richtigen Partner gefunden zu haben, sondern vielmehr auch selbst der richtige zu sein."

Wenn wir diesen Satz näher betrachten, so sehen wir zwei entscheidende Inhalte:

Er beinhaltet
auf der einen Seite das "Eigene, Selbständige - dieses Mein und Ich"
und
auf der anderen Seite dieses so wichtige "Gemeinsame, Miteinander, Füreinander - dieses gemeinsame WIR

Ich denke in einer Partnerschaft ist es sehr wichtig, viele gemeinsame Pläne, Interessen und Ziele zu haben. Es sollte aber auch Platz sein, seine eigenen individuellen Interessen verfolgen zu können.



Das Gelingen einer guten Ehe, einer guten Partnerschaft ist von vielen Faktoren abhängig, wie z.B.

. gegenseitiges Vertrauen
. Verständnis zeigen
. gegenseitige Achtung
. Zärtlichkeit
. Fröhlichkeit
. die Bereitschaft, dem anderen Partner zuzuhören
. das Gespräch mit dem Partner suchen und nicht immer warten, dass der andere anfängt
. und natürlich die Liebe

Die Liebe lässt sich nicht nur durch Worte alleine ausdrücken. So wichtig auch Worte sind, so können sie doch nicht immer alles sagen. Zärtliche Gesten können das Gefühl der Zusammengehörigkeit oft eindringlicher und eindeutiger vermitteln.
Ein weiterer Kostbarer Faktor ist die Zeit, die Zeit füreinander zu haben und sich diese Zeit auch zu nehmen, die Zeit miteinander aber auch die Zeit für sich selbst.

Liebe, Freundschaft und Glück sind unzertrennlich.

Liebe bedeutet, jemanden vollkommen zu vertrauen, ihn mit dem Herzen zu lieben.



Ihr habt euch entschlossen, für eure Zukunft "JA" zueinander zu sagen.

Ich freue mich, von Euch nun die gesetzlich vorgeschriebenen Erklärungen entgegennehmen zu können.


Ich ersuche euch liebes Brautpaar, sowie die Trauzeugen euch dazu von den Sitzen zu erheben.

Ich stelle fest, dass alle Voraussetzungen für eine gültige Eheschließung vorliegen.

Ich frage nun Dich, Herr ... willst Du die Ehe mit Frau ... eingehen, so antworte bitte mit "JA"

Ich frage nun auch Dich Frau ..... willst Du die Ehe mit Herrn ..... eingehen, so antworte bitte mit "JA"

Da Ihr beide meine Frage mit "JA" beantwortet habt, freut es mich aussprechen zu können, dass Ihr nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute seid.



Ich werde nun auszugweise den neuen Ehebucheintrag im Ehebuch der Gemeinde Sandl verlesen

Im Ehebuch der Gemeinde ... wurde unter der Nr. .. folgende Eintragung vorgenommen:

......, am .........
Herr
wohnhaft in
geboren am:
und
Frau
wohnhaft in
geboren am

sind heute zur Eheschließung vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen.
Der Standesbeamte hat sie einzeln und nacheinander gefragt, ob sie die Ehe miteinander Eingehen wollen. Die Verlobten bejahten die Frage und der Standesbeamte sprach aus, dass sie nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute sind.

Als Zeugen waren anwesend:
Herr .................................
Herr ...............................

Die Eheschließenden haben den Familiennamen des Mannes als gemeinsamen Familiennamen bestimmt. Die Eheschließende hat erklärt, ihren bisherigen Familiennamen dem gemeinsamen Familiennamen voranzustellen.
Unterschreiben des Ehebucheintrages

Ich ersuche nun das Brautpaar und anschließend die Trauzeugen diesen Eintrag mit Ihrer Unterschrift zu ergänzen.

1. Frau
2. Herr
3. Trauzeuge Frau
4. Trauzeuge Mann
5. Standesbeamter



Glückwünsche - Verabschiedung

Ich komme nun schon zum Schluss eurer standesamtlichen Trauung und es ist mir auch eine große Freude, die Glückwünsche unseres Bürgermeisters überbringen zu können.

Für Euren künftigen gemeinsamen Weg wünsche ich euch stets eine glückliche Hand, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch für Euren weiteren gemeinsamen Lebensweg alles, alles Gute und möge mit dieser Stunde eine gute, vor allem glückliche Ehegemeinschaft beginnen.






 
zurück zur Übersicht