logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (138)

Trauungsansprache:
Wir sind heute hier zusammengekommen um ein besonderes Fest zu feiern. Ein Fest der Lebensfreude, ein Fest der Lebensbejahung.
Liebes Brautpaar Sie wollen in dieser Stunde einander das Ja-Wort geben und damit den Bund für´s Leben schließen.
Ich möchte, bevor wir zum wichtigsten Teil kommen, einige Worte an Sie richten.
Viel von dem was im Leben des Menschen von Bedeutung ist liegt weit außerhalb des Bereiches seines Willens, weil es andere Menschen die Zeit und Lebensverhältnisse, der Ablauf der Jahreszeiten oder Naturereignisse und sonstige Dinge bestimmen. Der Mensch selber kann bei vielem weder etwas dazu- noch dagegendun. Das aber wohl wichtigste Ereignis in seinem Leben veranlasst der Mensch selber. Er wählt sich seinen Partner und bestimmt mit ihm Ort und Zeit seiner Hochzeit.
*Vorname* und *Vorname* Sie haben sich den *Trauungsdatum* als ihren Ehrentag bestimmt. Er ist für Sie wahrlich ein ernster und entscheidenter Tag. Ich wünsche Sie von ganzem Herzen, dass alle Tage Ihres Lebens so von Freude, Frohsinn und Heiterkeit begleitet sein mögen wie dies der heutige Tag ist.
Liebes Brautpaar Sie wollen sich heute auch finden in einem der bedeutungsvollsten Bezirke in unserem persönlichen Leben, nicht nur im Leben, sondern auch im gemeinsamen Erleben.
Dass, was wir Leben nennen, ist ein beständiger Wechsel von Vergangenheit und Zukunft, aber das was bleibt die Gegenwart, dass sind wir alle. Wir, die Träger vom Vergangenen und Zukünftigen, ja die Brücke von Gestern zum Morgen um im Heute überhaupt Sein zu können.
Das Dasein wird uns ja geschenkt, das Leben, voralem das bewusste Leben, dass müssen wir uns manchesmal gar erringen um es zu besitzen. Ein Leben, dass von unserem Willen gemeistert und von unserem Gefühl gelenkt wird. Ein Leben das Ausdruck ist unseres Willens und die Wahrheit unseres Wertes.
Liebes Brautpaar nach diesen Worten und Gedanken zur Eheschließung will ich nun an Sie nur eine ganz kurze Frage richten, deren Beantwortung die Kundgebung Ihres willens ist in Verbundenheit, in der Gemeinschaft der Ehe leben zu wollen und dazu bitte ich Sie mit den Trauzeugen aufzustehen. Fragestellung usw..........
 
zurück zur Übersicht