logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (140)

Liebes Brautpaar,
liebe ., lieber .

Ich begrüße euch, eure Trauzeugen und eure Hochzeitsgäste
sehr herzlich hier im Standesamt ..
zur heutigen Trauung.

Interessanterweise enden fast alle Liebesfilme mit der Hochzeit als Happy End.

Im wahren Leben ist es umgekehrt.

Hier wird mit dem JA-Wort, das Ihr euch heute gegenseitig gebt,
keineswegs eine Beziehung beendet, sondern es beginnt für euch ein neuer Lebensabschnitt, mit dem Ihr das Eheleben eröffnet.

Mit dem Eröffnen einer Ehe habt Ihr euch beide entschlossen,
in Zukunft einen gemeinsamen Weg zu gehen.

Ein Weg, auf dem ihr immer wieder gefordert werdet, eure Partnerschaft lebendig zu erhalten.

Eines der schönsten Geschenke, die ihr einander bereiten könnt ist:

Zeit zu haben für den anderen.

Zeit ist das Luxusgut unserer Gesellschaft.
Man kann sie nicht bezahlen, nicht kaufen, nicht sparen und nicht sammeln.
Wohl aber verschenken.

Gute Beziehungen leben davon, den Partner wahrzunehmen, ernst zu nehmen,
sich ihm zu widmen ohne dabei auf die Uhr zu schauen,
oder jedes Mal vorher den Terminkalender zu befragen.

Jede echte und tiefe Liebe lebt von solchen Erfahrungen,
Momenten, in denen man die Zeit vergisst -
Momente des Glücks,
der Freude und der Harmonie.






Wie schnell und leicht es zu Problemen in der Partnerschaft kommen kann,
wenn man sich nicht ausreichende Zeit füreinander nimmt,
sagt folgender Spruch aus:

Was nützt Liebe, Treue, Glück und Gesprächsbereitschaft,
wenn Ihr euch nicht die Zeit dazu nehmt.

Der liebende Mensch hingegen hat Zeit.
Er hat Zeit für den Partner das Zusammensein zu genießen.
Verliebte, so wie Ihr es seid erfahren das Zusammensein und die Gemeinschaft auf ganz besondere Weise.


 Zeit zu haben, um einander nahe zu sein und sich an der Nähe des anderen zu erfreuen.

 Zeit zu haben, um einander zu fühlen und dabei ein gutes Gefühl haben.

 Zeit zu haben, um einander in die Augen zu schauen und dabei nichts sagen müssen.

 Zeit zu haben, um die Stimme des anderen zu hören und dabei vertrauensvoll die Augen schließen.

 Zeit zu haben, zum Zusammensein und dabei unendlich glücklich sein.


Verliebt sein ist nie ein Dauerzustand.
Aber es kann der Anfang einer Gemeinschaft sein, in der aus Verliebt sein,
tiefe Liebe und wortloses Verstehen erwachsen.

Ein weiterer wichtiger Grundstein für eine harmonische Beziehung ist die Zärtlichkeit

Die Kraft der Berührung und der Zärtlichkeiten ist eine der schönsten Liebesbeweise.
Zärtlichkeiten und Berührungen verändern Körper und Gemüt, und machen euch für die Liebe empfänglicher.

Martin Goldstein sagt: "Wo Zärtlichkeit passiert, verringert sich Angst, Spannung,
Hast und Kampf ................... echte Zärtlichkeit befreit!"

Heutzutage wird die Bedeutung von Zärtlichkeit unterschätzt, nämlich die der
grundlosen Zärtlichkeit, also ohne erotischen Hintergedanken.

In einer Studie wurde erhoben, dass jeder mindestens (!) 12 zärtliche Berührungen pro Tag benötigt, um sein emotionales Gleichgewicht beizubehalten.

Versuchen wir uns doch bewusst zu machen, wie viele solche Berührungen wir
empfangen bzw. wir geben..................
werden es 5, 6 oder schaffen wir gar 10?


Eine kurze Berührung beim Frühstück,
ein Kuss beim Abschied oder Hände halten beim Spaziergang;
zärtliche Worte,
eine liebe Geste oder ein vielsagender Blick,

den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, sich gegenseitig immer wieder durch Berührungen und Zärtlichkeiten zu bestätigen.

Die Zärtlichkeit, die Ihr euch einander entgegenbringt sagt aus:
"Ich nehme dich an - so, wie du bist."
Das stärkt eure Seele und wappnet euch, den Hürdenlauf des Alltags leichter zu meistern.

Ein weiterer und wesentlicher Bestandteil für das Gelingen einer Ehe, ist gewiss die Treue und das Vertrauen zueinander.

Ein Zitat sagt:" Liebe ist, wenn Treue Spaß macht!"

Der Wunsch, sich einem anderen Menschen anzuvertrauen,
in vertrauter Nähe verbunden sein,
Vertrauen und Zutrauen zu spüren,
dieser tiefe Wunsch steckt doch in jedem Menschen.

Um in einer Beziehung in echtem Vertrauen miteinander ständig in Verbindung zu stehen,
bedarf es des gegenseitigen Hinhörens auf den Partner, was er denkt, was er zu sagen hat, was er fühlt!


Höchstes Glück, sich geborgen wissen in der Treue des anderen,
gelassen jeden neuen Tag empfangen,
unbesorgt allem entgegensehen



Liebe .., lieber ...

Ich wünsche euch beiden, dass ihr eure Liebe in euren Herzen bewahrt
damit sie mit euch wachsen kann,

das es euch im Alltag gelingt, in eurer Ehe viel Zeit füreinander und miteinander zu finden

und ihr euch gegenseitig die Anerkennung zukommen lassen könnt,
die eure Ehe immer wieder neu eröffnet und nie abschließen lässt.



Ihr beide wollt nun eure Liebe zueinander auch gesetzlich verankern, ...

(Konsensgespräch)

 
zurück zur Übersicht