logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (160)

Sehr geehrtes Brautpaar !
Liebe , lieber !

Es freut mich ganz besonders, dass ich für euren so wichtigen Festtag, dem Tag, dem die besonderen Vorbereitungen, die Gedanken und auch die Aufregung der letzten Wochen und Tage gegolten hat, mitwirken darf, um durch ein einfaches "Ja-Wort" eure Ehe zu eröffnen !!
Und was gibt es schöneres, als mit so einem lieben Brautpaar, die schon viele, viele Jahre hier in unsere Gegend kommt und vor allem die Fam.... so liebgewonnen hat,
Hochzeit zu feiern.
Bei der Vorbereitung meiner Trauungsansprache musste ich nicht erst in Büchern passende Worte suchen, denn ich war so fasziniert von den vielen Kilometern, die ihr hierher ins Zillertal gefahren seit, um immer wieder euren Urlaub zu verbringen.
So fand ich dieses Sprichwort passend:
"Eine gute Ehe ist, wenn ein Partner der Motor und der andere die Bremse ist.
Schlecht ist eine Ehe zwischen 2 Motoren und 2 Bremsen."
Dieser Spruch hat mir nicht nur gut gefallen, will ich sofort an euch beide gedacht habe,
sondern weil in diesem Spruch meiner Meinung nach, auch sehr viel Lebensweisheit liegt.
Ich möchte allerdings diese wertvollen Zeilen dahingehend abwandeln, dass die Partner abwechselnd Motor und Bremse sein sollten.

Liebe , lieber !
In der heutigen, so modern scheinenden Zeit stellt sich oft die Frage: "Was ist die Ehe in unserer Gesellschaft, und welchen Stellenwert hat sie noch?
Ist sie ein Versprechen auf unbestimmte Zeit, ein Vertag wie so vieles andere auch ?
Oder ist sie vielleicht doch noch etwas mehr?
Die Ehe ist eine Gemeinschaft dass wird euch bewusst und klar sein,
die auf gegenseitiger Achtung, auf Rücksichtnahme
und gegenseitigem Vertrauen aufgebaut sein soll.

Das Wichtigste ist aber die aufrichtige Liebe zueinander.
Liebe ist sowohl ein wunderbares Geschenk als auch das Ergebnis eigener Anstrengungen. Denn einerseits fordert Liebe von uns und andererseits beschenkt sie uns.
Liebe muss bereit sein: zu geben, zu verstehen, zu verzeihen und auch zu verzichten.
Ich möchte damit sagen in der Ehe ist es unbedingt notwendig,
abwechselnd Motor und Bremse einzusetzen

Nach der Liebe ist auch das gegenseitige Vertrauen für die Gemeinschaft eurer Ehe wichtig. Sich aufeinander verlassen können soll heißen:
Dass man weiß, der Partner will nur das Beste für einen.
Und das auch in Zeiten, wenn es einmal besonders schwierig werden sollte
Zeiten, die jeder einmal durchfährt ;
Zeiten, die letztendlich das Wachstum der Beziehung fördern, vertiefen und festigen
Denn: Nichts kann der Mensch mehr stärken als das Vertrauen das man ihm entgegenbringt.

In der Partnerschaft ist auch wichtig: Zeit füreinander zu haben.
Trotz der hektischen Zeit im Beruf oder Vereinsleben sollt ihr Zeit für euch haben.
Lasst die Zeit nicht verrinnen, sondern gebt der Zeit Leben.
Tauscht sie ein:
Gegen gemeinsame Erlebnisse, Gespräche, Erfahrungen und weiterhin viele, viele gemeinsame Urlaube hier im Zillertal bei Fam.
Tauscht sie auch ein: für ein Lächeln im richtigen Augenblick oder für ein tröstendes Wort

E h e k o n s e n s

Liebes Ehepaar !

Eine wunderschöne Stunde geht nun zu Ende, ein neuer Lebensabschnitt hat begonnen,
denn mit dem kleinen Wörtchen "JA" habt ihr nun eure Ehe eröffnet.
Dieser Tag hier im Zillertal bei der Fam. soll euch immer in schönster Erinnerung bleiben.

Wenn ich nun abschließend nochmals den Vergleich mit dem Anfangs gebrachten Zitat stelle, dann wünsch ich euch nicht nur viele unfallfreie Kilometer
auf der Straße zu uns nach Mayrhofen,
sondern auch viele Kilometer in eurer Ehe,
möglichst selten einen Stillstand,
nicht zu viel und nicht zu wenig Tempo und niemals eine schwere Schrecksekunde.
Gute Fahrt in eure Ehegemeinschaft.

 
zurück zur Übersicht