logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (161)

Liebes Brautpaar,
geehrte Trauzeugen,
verehrte Hochzeitsgäste!

Ihr seid heute hier hergekommen, um den Bund der Ehe zu schließen. Euren gemeinsamen Lebensweg, den Ihr schon eine Zeitlang geht, möchtet Ihr somit eine rechtliche Grundlage geben.

Zu diesem festlichen Anlass hier im Standesamt möchte ich Euch alle recht herzlich begrüßen.

Als Standesbeamtin möchte ich Euch einige Gedanken für Euren gemeinsamen Lebensweg mitgeben.

Mit diesem Schritt habt Ihr Euch entschlossen, ein Leben lang füreinander zu sorgen und einander zu helfen in allen Nöten des Lebens. Es gehört von beiden eine gute positive Einstellung zum Heiraten, gerade weil Ihr schon ein Stück des Lebensweges miteinander gegangen seid und gemeinsame Kinder habt.
Eure Kinder sind bereits ein lebendiges Band zwischen Euch beiden.

Trauung hängt zusammen mit Vertrauen und mit Treue: damit baut man auf Felsen.
Ohne Vertrauen kann man nicht heiraten. Aber durch Vertrauen gebt Ihr einander Sicherheit und Geborgenheit.
Wenn man heiratet, will man einander auch Geborgenheit geben. Man will ein Leben lang denselben Weg gehen, durch gute und durch schlechte Tage.

Darum finde ich es wichtig, dass einer zum anderen steht, egal in welchen Lebenslagen.

Es ist möglich, ein Leben lang in der Ehe glücklich zu sein. An Euch beiden wird es liegen, mit einer richtigen und vertrauensvollen Partnerschaft eine gute Ehe zu führen. Nach unvermeidlichen Auseinandersetzungen sollt Ihr nicht tagelang beleidigt sein, sondern setzt Euch wieder zusammen und redet in Ruhe darüber. Gemeinsam gemeisterte Krisen machen die Ehe nur stärker. Meist sind es doch nur Kleinigkeiten, die uns manchmal stören.
In der Ehe ist es wichtig zu wissen, dass ich einen Partner habe, auf den ich mich verlassen kann. Der dann zu mir steht, wenn es mir nicht so gut geht.

Versucht, die guten Seiten des Partners zu ergründen.
In der Ehe ist es auch notwendig, die Liebe zu pflegen und zu schützen. Kein Partner vergibt sich etwas, wenn er dem anderen sagt oder zeigt, dass er ihn lieb hat und ihn braucht. Die gemeinsame Arbeit in der Familie wird leichter getan, wenn es hin und wieder auch ein Lob oder einen Dank vom Partner dafür gibt.

Wenn in Eurer Ehe die freundliche Helle eines glücklichen und friedlichen Zusammenlebens scheint, dann werdet Ihr Euch immer gerne an den heutigen Tag erinnern.

 
zurück zur Übersicht