logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (176)

Es ist für euch, liebes Brautpaar, ein besonderer Tag heute, nämlich der HOCHZEITSTAG. Wie das Wort schon sagt, ist es ein Höhepunkt im Leben. Ein besonderes Ereignis, zu dem es auch eine gewisse Vorbereitungszeit erfordert. Auch im Wort TRAUUNG ist die Treue, das gegenseitige Vertrauen, sich etwas anvertrauen, sich etwas trauen, etwas zutrauen.
Ihr habt euch entschlossen auch offiziell eure Treue zueinander kundzutun.
Ihr wohnt ja schon einige Zeit in einer eigenen Wohnung und habt sicherlich eure Stärken, Schwächen, Fehler und Eigenheiten erforscht. Der Lebensweg, den ihr gemeinsam gehen wollt, wird nicht nur schöne, sonnige Tage haben, sondern auch dunkle, traurige Tage. Doch gemeinsam schafft man alles viel besser. Ein Sprichwort besagt: "Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteiltes Leid ist halbes Leid!"
Natürlich erfordert das gemeinsame Leben auch gegenseitige Toleranz und Akzeptanz und auch ein Zusammenspiel der Fähigkeiten und Talente jedes einzelnen. Ihr beide seid ja bei der Musikkapelle und da muss die Koordination der einzelnen Töne und Schritte passen, damit ein Meisterwerk herauskommt. Genauso ist es in einer partnerschaftlichen Beziehung. Bläst einer einen falschen Ton, merkt man gleich die Unstimmigkeit.

Das eigentlich unscheinbar Wort "LIEBE" wird so oft verwendet. Ein Lied heißt: "Liebe ist nicht nur ein Wort, Liebe das sind Worte und Taten." Nicht nur große Sprüche fördern die Liebe, sondern es muss auch etwas getan werden. Das gegenseitige Verständnis, die gegenseitige Achtung und Wertschätzung ist ein wesentlicher Bestandteil, um die LIEBE zueinander aufrechtzuerhalten.

 
zurück zur Übersicht