logout
TRAUUNGSREDEN
 
TRAUUNGSREDE: (180)

Einleitung (Blatt 1)

Sehr geehrte Hochzeitsgäste!
Liebes Brautpaar!
Liebe Eltern !
Liebe Trauzeugen!


Liebe " " und lieber "....................................... "

Ich begrüße Euch nochmals sehr herzlich zur standesamtlichen Trauung!
Es ist für Euch, liebes Brautpaar, heute ein ganz besonderer Tag.!!
Welche Bedeutung Ihr diesem Tag zumeßt, sieht man daran,
daß Ihr Euer JA-Wort vor Euren Angehörigen
öffentlich bekundet.
Mich persönlich freut es sehr, daß ich Eure Ehe gesetzlich besiegeln darf.

HAUPTTEIL Blatt 2

Ihr habt Euch vor längerer Zeit kennengelernt
und Sympathie und Sinn füreinander gefunden.

. durch schöne Erlebnisse
. durch gemeinsam verbrachte Zeit
. durch das Gespräch miteinander,

Dazu möchte ich ein Zitat über das Glück vorbringen:

GLÜCK
ist das Einzige, das sich verdoppelt,
wenn man es teilt.

Somit wünsche ich Euch heute viel Glück, vor allem Gesundheit,
eine intakte Partnerschaft und ein harmonisches Familienleben.

HAUTPTTEIL (Blatt 3)
(Fortsetzung)
Nun zitiere ich noch einen Vers über die Ehe:

Ehe bedeutet Liebe
Und Liebe besteht darin, daß Ihr Euch gegenseitig vertraut,
aber auch darin, daß Ihr gemeinsam auf etwas hinschaun könnt,
in die Zukunft, in ein gemeinsames Leben!


Die Ehe besteht meiner Meinung nach aus vielen wichtigen Teilen,
wie ein Mosaik.
Heute möchte ich vor allem 3 dieser Mosaikteile besonders
hervorheben:

. das VERTRAUEN, die GEMEINSAMKEIT und den
. HUMOR
. VERTRAUEN:

Was ist Vertrauen?
Vertrauen ist wohl die Basis, der Grundstein einer Beziehung,
vertrauen heißt, sich aufeinander verlassen können.
daß Ihr ehrlich zueinander seid,
Euch aber auch gegenseitig respektiert.
Liebe ..... und lieber .....,
Ihr habt schon sehr viel Vertrauen zueinander gezeigt,
indem Ihr eine Familie gegründet habt.

HAUPTTEIL (Fortsetzung) (Blatt 4)

Der zweite Punkt, (den ich vorhin schon erwähnt habe) ist die

GEMEINSAMKEIT:

Was macht die Gemeinsamkeit so wichtig?
Ihr werdet mit mir sicher einer Meinung sein,
daß in unserer hektischen Zeit das MITEINANDER
wohl wichtiger denn je geworden ist,
denn gemeinsame Erlebnisse verbinden,
sie schweißen die Ehepartner zusammen und
fördern das Gespräch -
dadurch treten Probleme, wie Auseinanderleben,
gar nicht erst auf.

Zuletzt möchte ich aber nicht den

HUMOR
in der Beziehung vergessen, den LACHEN ist nicht nur
die beste Medizin, sondern auch Balsam in einer Beziehung
und vor allem muss man auch einmal über sich selbst lachen können.


Nun habe ich Euch einige Voraussetzungen für eine
glückliche Ehe näher bringen können und wünsche Euch immer
gegenseitiges VERTRAUEN und GLÜCK in Eurem gemeinsamen
Leben.

HAUPTTEIL (Fortsetzung) (Blatt 5)

Somit wende ich mich den gesetzlichen Bestimmungen zu.
Ihr habt alle Voraussetzungen für das Zustandekommen einer
rechtsgültigen Ehe erfülllt.

Ich bin gerne bereit, liebes Brautpaar, Eure Erklärungen,
Euer "JA-Wort", entgegenzunehmen;
und ersuche nun alle Anwesenden, sich von den Sitzen zu erheben.
Bitte aufstehen!

Euch, sehr geehrtes Brautpaar, ersuche ich, die Fragen, die ich nach
dem Gesetz an Euch zu richten habe, frei, aus innerer Freiheit und
Überzeugung heraus zu beantworten.


HAUPTTEIL Blatt 6
(Ehekonsens)
Langsam sprechen - Fotograf

Ich frage Dich, Herr "............................"
willst Du aus eigenem und freiem Willen
die Ehe mit Frau "................................" eingehen,
dann antworte bitte mit "JA" !

"JA"

Ich frage auch Dich, Frau " ....................................."
willst Du aus eigenem und freiem Willen
die Ehe mit Herrn "..........................." eingehen,
dann antworte bitte mit "JA" !

"JA"

Nachdem Ihr nun vor Euren Zeugen erklärt habt,
die Ehe miteinander eingehen zu wollen,
spreche ich aus, daß Ihr von nun an
rechtmäßig verbundene Eheleute seid!
Ihr führt nun den gemeinsamen Familiennamen "................................"

HAUPTTEIL Blatt 7

"RINGWECHSEL"!

Bitte nehmt nun den Ringwechsel als äußeres Zeichen Eurer Verbundenheit vor!

- Bitte setzen!

Die Eheschließung wird im Familienbuch des Standesamtes .... beurkundet.
Den Eintrag, der als Beweis Eurer Eheschließung dient, lese ich nun vor.

Vorlesen des Heiratseintrages (nur wesentliche angenehme Daten)

MUSIK ! (einschalten)

Unterschriften!

- ich ersuche nun das Brautpaar und die Trauzeugen um die Unterschriften

- Ehegatten ....- mit neuem Namen
- Trauzeugen nicht vergessen!


Glückwünsche an das Brautpaar (Gratulation)


ABSCHLUSS Blatt 8
(Anrede des Ehepaares mit dem gemeinsamen Familiennamen)
LIEBER .......................... UND LIEBE ...................................!!
SEHR GEEHRTES EHEPAAR

ZUM Abschluß noch einige Gedanken von Rainer Haak
Das Leben ist ein Geschenk.
Doch viele Menschen meinen,
nun würde Ihnen auch alles weitere zustehen.-
sie müßten alles im Leben geschenkt bekommen.
Doch um eines zu bekommen, muß ich auf anderes verzichten.

Um mit einem Menschen partnerschaftlich zusammenleben zu können,
muß ich einen Teil meiner Eigenständigkeit aufgeben.
Um das Glück zu erfahren, muß ich auch schwere Stunden aushalten und ausleben.
Und um Freude zu erfahren, muß mein Herz zur Freude bereit sein.

In diesem Sinne schließe ich Eure Trauung
und gratuliere Euch recht herzlich.
(Händedruck)
Urkunden überreichen.

 
zurück zur Übersicht