logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (184)

Ihr habt Euch vor ca. __ Jahreen gefunden, schätzen und lieben gelernt. Dieses Schätzen und Lieben lernen ist nicht nur vor der Ehe wichtig, sondern dieses Schätzen und Lieben lernen soll Euch das ganze Leben begleiten.
Zwei erwachsene Menschen legen heute den Grundstein für einen langen, gemeinsamen Lebensweg und beide gestalten ihre Ehe so, wie sie es für richtig halten.
Nehmt wirklich ernste Dinge nicht leicht, aber vermeidet, nebensächliche Ereignisse zu Schicksalsfragen zu machen. Bewahrt Abstand zu unwichtigen Dingen, seit großzügig bei Kleinigkeiten und lernt mit manchen Problemen gelassen umzugehen.

Ein Zitat unseres großen Dichters Grillparzer besagt: Es ist schön, für andere zu leben.
Liegt da nicht das ganze Geheimnis der Ehe, das herzliche Wollen zum gemeinsamen Schaffen, zum gemeinsamen Glück?

Gerade in unserer heutigen Zeit braucht der Mensch einen Kameraden, einen Mitmenschen, einen Freund, auf den er sich verlassen kann. Freunde sind notwendig, nicht zuletzt zur Korrektur eigener Fehler und falscher Ansichten.

Es ist wie im täglichen Berufsleben, wenn Ihr das erworbene Wissen an andere Menschen weitergebt. Und doch ist manchmal alles Wissen zu wenig, wenn nicht oft die Wärme des Herzens dabei ist.
Gerade diese Wärme ist für Euch zum Miteinanderleben wichtig, damit Ihr eine glückliche und harmonievolle Ehe führen könnt. Dieses Miteinander beteutet: geteilte Freude - doppelte Freude, geteiltes Leid - halbes Leid.

 
zurück zur Übersicht