logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (189)

Sehr geehrtes Brautpaar, geschätzte Trauzeugen, liebe Hochzeitsgäste!

Ich darf Sie alle recht herzlich hier am Standesamt der ------------------willkommen heißen.
Liebes Brautpaar!
Ein bedeutsamer Schritt führt Sie heute zum Standesamt , um im Kreise der hier Anwesenden den Bund der Ehe zu schließen.
Sie sind nach reiflicher Überlegung fest entschlossen, gemeinsam Ihren Lebensweg zurückzulegen.Ich möchte Ihnen zu diesem Entschluss meinen herzlichen Glückwunsch aussprechen und freue mich mit Ihnen.
Die Dichterin Maria Ebner Echenbach hat einmal etwa sinngemäß gesagt: Wenn es überhaupt einen Himmel gibt hier auf Erden, dann ist er in einer guten Ehe.
Und wahrlich: es gibt nichts Schöneres und nichts Wichtigeres, als einen Menschen gefunden zu haben, der aus dem tiefen gefühl der Zuneigung und des achtungsvollen Vertrauens bereit ist , ein gemeinsames Leben aufzubauen.
Die wahre Ehe ist eine Gemeinschaft, geformt aus dem freien Willen zweier Menschen, die bereit sind, das DU dem ich voranzustellen.
Die Rechtskraft der Ehe bedingt nach den Vorschriften des Ehegesetzes auch die Mitwirkung des Standesbeamten .
Ich bin gerne bereit Ihre Erklärungen entgegenzunehmen und ersuche Sie beide aufzustehen.
Ich frage also Sie
Herr ........... ist es Ihr eigener, freier,wohlbedachter und ungezwungener Wille, mit der hier anwesenden Frau ..... die Ehe einzugehen, dann antworten Sie mit Ja.
Und ebenso frage ich auch Sie Frau ........
Ist es auch Ihr..............................................................
mit dem hier gegenwärtigen Herrn .................................
die Ehe einzugehen, dann antworten auch Sie mit Ja.
Nachdem Sie vor dem Standesbeamten und den Zeugen erklärt haben, dass Sie die Ehe miteinander eingehen wollen, so spreche ich daher aus, dass Sie nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
Als äußeres Zeichen der vollzogenen Eheschließung ersuche ich Sie, sich gegenseitig die Eheringe anzustecken.
Sie dürfen sich jetzt auch gerne küssen!!!
Liebes Brautpaar!
Anlässlich Ihrer Hochzeit wurde im Ehebuch unseres Standesamtes ein neuer Eintrag angelegt.
Ich werde Ihnen nun diesen Eintrag auszugsweise vorlesen und Sie und Ihre Trauzeugen bitten, diesen Eintrag mit Ihren Unterschriften zu ergänzen.
Vorlesung: Auszug aus dem Ehebuch!
Unterschriften
Liebes Brautpaar!
Ich möchte Ihnen zum soeben geschlossenen Ehebund gratulieren und darf Ihnen für Ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg alles Gute und schöne wünschen.
Möge sich dieser heutige Tag noch so gestalten, dass Sie gerne zurückdenken, als einem der schönsten und liebsten Ihres Lebens.
Zum Abschluss werde ich Ihnen jetzt noch die Heiratsurkunden und ein Glückwunschschreiben unseres Bürgermeisters überreichen.


 
zurück zur Übersicht