logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (206)

Lieber ....., liebe ........

Ich begrüße Euch sehr herzlich, hier im Trauungssaal der Marktgemeinde ......

Begrüßen möchte ich auch die Trauzeugen, die Eltern des Brautpaares, und alle Verwandten und Freunde, die mitgekommen sind, und die sich heute mit Euch freuen.

. und . wollen Ihrer Beziehung, die schon lange nicht mehr bloße Freundschaft, sondern über Jahre zu einer tiefen - menschlichen Verbundenheit geworden ist, auch nach außen hin - eine klare und feste Form geben.

Es wird sich bei Euch zwar zwischen dem Gestern und Morgen nicht viel ändern, ihr bildet ja bereits schon seit längerem eine Lebensgemeinschaft, und dennoch beginnt mit diesem Tag ein neuer und schöner Lebensabschnitt.

Ein Zitat von Federico Fellini heißt:

"Heiraten ist nicht das Happy End - es ist immer erst ein Anfang"

Denn das unscheinbare Wörtchen JA, welches Ihr im Ablauf eures Lebens schon so oft ausgeprochen habt, mit dem ihr schon so viele - belanglose und gewiss auch wichtige Fragen beantwortet habt, fällt ihr heute über Eure Zukunft eine wichtige - und verantwortungsvolle Entscheidung.

Sympathie hat Euch vor nun über ... Jahren oder genau... . Tagen hier in . ...beim.... . zusammengeführt. In dieser langen Zeit habt ihr Eure Zuneigung zueinander - euer Gefühl füreinander gestärkt, und ein gegenseitiges Vertrauen aufgebaut, denn Vertrauen ist mit Sicherheit ein Grundstein für eine harmonische Ehe.

Schöne Erlebnisse haben Euch zusammengeschmiedet, und ihr wisst, dass Ihr Euch aufeinander verlassen könnt.

Ihr habt gelernt einander zu akzeptieren und habt vielleicht schon die eine oder andere "nicht so gute Seite" des Partners gefunden. Doch der starke Wille und die Liebe zueinander hat Euch geholfen, solche Situationen zu überstehen.
Auch wird der gemeinsame Weg nicht immer geradlinig und eben sein, es wird Hindernisse geben - die es zu überwinden gilt, oder es werden sich Abzweigungen auftun, wo es heißt, den richtigen Weg zu wählen.

Nehmt Euch daher ernstlich vor, nach einer Auseinandersetzung noch am gleichen Tag durch ein versöhnendes Wort oder durch Zeichen der Liebe, den Frieden wieder herzustellen.
Denn es sind verlorene Stunden Eures Lebens, in denen Ihr nicht gut miteinander seid.

Denn nur in der Achtung und Anerkennung eures Partners mit all seinen Stärken, aber auch mit seinen Schwächen und Fehlern, kann sich die Harmonie und der innere Friede entwickeln.

Für viele gilt als höchstes Glück - Wohlstand, Besitz, Freude und Vergnügen. Vergesst dabei jedoch nicht, daß diese Dinge vergänglich sind, daß wahres und echtes Glück nur in der Liebe zueinander liegt - und in dem Bewußtsein - im Herzen des anderen eine Heimat zu haben.

Ich wünsche, dass es Euch gelingt, Eure Ehe auf ehrliche Liebe, gegenseitigem Vertrauen und liebevoller Verantwortung aufzubauen.
Ich wünsche Euch auch, dass die Quelle aus der ihr schöpft nie versiegt, und ich wünsche Euch Mut zu gemeinsamen außergewöhnlichen Unternehmungen.

Meine Aufgabe ist es nun, Euren Entschluß öffentlich festzuhalten und zu dokumentieren. Ich bitte Euch beide, sowie die Trauzeugen zum Zwecke des nun folgenden Höhepunktes aufzustehen.

Vor Euren Zeugen frage ich Dich ......, ist es Dein freier und fester Entschluß mit..... den Bund der Ehe einzugehen, dann antworte bitte mit ja.

......, ich frage auch Dich, ist es Dein freier und fester Entschluß mit .den Bund der Ehe einzugehen, dann antworte auch du mit ja.

Nach der Abgabe des Ja Wortes seid Ihr nunmehr rechtmäßig verbundene Eheleute. Ich möchte Euch nun bitten, zum äußeren Zeichen Eurer Liebe und Verbundenheit gegenseitig die Ringe anzustecken.
Anläßlich Eurer Hochzeit wurde Euer Eheversprechen im Ehebuche unseres Standesamtes eingetragen. Ich werde diesen Eintrag nun vorlesen und ersuche Euch und Eure Trauzeugen, anschließend diesen Eintrag mit Euren Unterschriften zu ergänzen.

Ich möchte euch im Namen der Marktgemeinde ...... alles gute für die gemeinsame Zukunft wünschen, erinnert Euch immer wieder gerne an dieses heutige Versprechen, und nehmt die frohe Stimmung und gute Laune mit auf Euren gemeinsamen Lebensweg.
Mit der Überreichung der Urkunden geht nun diese bedeutende Stunde zu Ende - und wünsche Euch und allen Anwesenden noch eine schöne Feier und einen unvergesslichen Tag.

 
zurück zur Übersicht