logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (213)

Sehr geehrtes Brautpaar, sehr geehrte Gäste, ich heiße Sie hier im ...er Standesamt herzlich willkommen.
Wir haben uns hier eingefunden, weil Sie beide, Frau ... und Herr ..., sich heute Ihr Jawort geben wollen. Sie wollen Ihren weiteren Lebensweg gemeinsam beschreiten und allem, was das Leben Ihnen bringen mag, gemeinsam entgegengehen.
Auf diesem Weg wird Ihnen wahrscheinlich vielerlei begegnen: schöne wie traurige Momente, Arbeit wie Erholung, Auseinandersetzungen wie Übereinstimmung und Verbundenheit. Was es auch sei - Sie werden es gemeinsam erleben und deshalb auch dem Leben mehr abgewinnen können. Denn das Zusammenleben mit dem Menschen, der einem viel bedeutet, hat viel zu bieten. Zuneigung und Verständnis sind sozusagen die Sahne auf dem Alltagseinerlei. Oder, um es mit einem chinesischen Sprichwort zu sagen:
Liebe und Freundlichkeit sind die besten Gewürze zu allen Speisen.
Liebe und Freundlichkeit machen das Leben reich, Liebe und Freundlichkeit bringen Helligkeit auch in dunkle Tage, Liebe und Freundlichkeit geben auch dem banalen Alltag eine besondere Note.
Nun besteht das Leben, wie wir alle wissen, nicht nur aus Liebe und Freundlichkeit, sondern auch aus Konflikten und Sorgen. Es kennt nicht nur liebevolle Zuwendung, es kennt nicht nur die schönen Dinge, sondern auch Arbeit und viele Verpflichtungen, Hektik und Stress. Das Leben tischt den Menschen eben so mancherlei auf: Speisen, die ihnen besonders gut schmecken, aber auch Speisen, denen sie gar nichts abgewinnen können.
Umso wichtiger ist es deshalb, das zu suchen und festzuhalten, was einem wirklich etwas bedeutet. Umso wichtiger ist es, der Liebe und der Freundlichkeit einen breiten Raum im Leben einzuräumen.
Denn so, wie die Gewürze den Speisen erst ihr eigentliches Aroma geben, so verleihen erst Liebe und Freundlichkeit dem Leben seinen Glanz.
Ohne Gewürze schmecken viele Lebensmittel fad, ohne Gewürze kommen manche Speisen gar nicht richtig zur Geltung. Und auch die Menschen entfalten sich meist erst richtig, wenn sie Zuneigung und Freundlichkeit erleben. Liebe und Freundlichkeit geben ihnen Energie und Lebensmut, sie tragen sie durch schwierige Phasen. Egal, was kommt - wer Liebe und Freundlichkeit erfährt, kann Probleme besser überwinden oder dem Leben eher die schönen Seiten abgewinnen.
Und so ist nicht nur die Liebe, sondern auch die Freundlichkeit das beste Gewürz für die Ehe. Auch und gerade in der Ehe ist es angebracht, freundlich miteinander umzugehen. Schließlich haben beide Partner viel miteinander zu tun, und eigentlich will ja auch jeder nur das Beste für den anderen und für die Beziehung.
Und das schließt zum Beispiel ein, höflich zu sein, auf den anderen einzugehen und Rücksicht auf ihn zu nehmen. Die Menschen, denen man mit Freundlichkeit und Verständnis begegnet, sie fühlen sich angenommen, so wie sie sind, sie entwickeln Vertrauen und Zuversicht. Und sie investieren dann auch viel in das Zusammenleben.
Denn so, wie man beim Kochen die Zutaten und Gewürze aussuchen und zusammenrühren muss, um eine wohlschmeckende Mahlzeit zu erhalten, so muss man auch im Leben etwas dafür tun, um sich wohl zu fühlen und seine Ziele zu erreichen oder um den Menschen, an dem einem liegt, zu gewinnen und mit ihm eine gute Beziehung aufzubauen. Man muss den Kochlöffel selber in die Hand nehmen und in der Suppe des Lebens herumrühren, um das Beste daraus zu machen.
Das Zusammenleben ist für zwei Menschen, die sich schätzen, die Lebensform, die ihnen am meisten zu bieten hat. Denn die Ehe gewährt ihnen Verständnis und Vertrauen, Rückhalt und Unterstützung. Sie ist die Speise, von der sie sich ernähren. Und die besten Gewürze für diese Speise, die Gewürze, die sie wohlschmeckend und haltbar machen, das sind Liebe und Freundlichkeit.

 
zurück zur Übersicht