logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (230)

Brückenbau

Liebes Brautpaar,

Ihre heutige Eheschließung kann verglichen werden mit dem Bau einer Brücke.

Brücken werden über Flüsse, Ströme und Täler gebaut, um Hindernisse zu überwinden. Sie verbinden getrennte Flussufer und trennende Täler.

So rückt Getrenntes näher zusammen, d.h. Brücken verbinden, was getrennt oder ent-fernt voneinander ist. Nähe entsteht, ohne das Eigenständige aufzuheben.
Ebenso ist die Eheschließung ein Brückenbau, der zwei eigenständige Menschen mitein-ander verbindet, die vorher getrennt waren. Trotzdem behalten beide -wie die miteinan-der verbundenen Ufer- ihre charakteristische Eigenart.

Jede Brücke regt den gegenseitigen Austausch an und verkürzt das Hin- und Herüber. Getrenntes rückt zusammen, auch Ihre Ehe als Verbindung wird enger, reger und inten-siver. Die Ehe wird für Sie zu einer bleibenden, lebendigen Verbindung, von der beide Seiten ungeahnte Vorteile haben.
Ihr Wille zur Ehe festigt die Verbindung. Sie selbst sind somit für die dauerhafte Haltbar-keit der Brücke die Garantie.

Je nach Länge haben Brücken mehrere Stützpfeiler. In Ihrer Ehe sind dies Ihre gemein-samen Interessen, Ihre Einstellung zum Leben und Wertorientierungen.
Diese Pfeiler stärken Sie durch gemeinsame Gespräche und Ideen; je stärker die Pfeiler, umso stabiler ist Ihre Verbindung.

Das Baumaterial Ihrer Brücke ist Ihre gegenseitigen Treue, durchsetzt mit dem Vertrauen und der Liebe zueinander.
Hindernisse zu überwinden, trennende Ufer zu verbinden erleichtern den gegenseitigen Gedankenaustausch, fördern das beiderseitige Kennenlernen und Verstehen.

Ausflüge zum anderen Flussufer bedeuten Ausflüge in eine andere Welt, in die Welt des anderen. Neue Einblicke in das Leben Ihres Ehepartners vergrößern das Verstehen und Verständnis für den anderen, da das die Voraussetzungen für gegenseitige Toleranz sind.
Diese Verbindung zueinander ist bleibend und ermöglicht, Neues, Unbekanntes und Fremdes zu entdecken, zu verstehen und zu lieben.

Auf dem gemeinsamen Weg in die Zukunft, den Sie heute durch Ihre Eheschließung be-schreiten, werden Sie sich beobachten, aufeinander achten und achtgeben.
Die Zukunft steht Ihnen offen, weil Sie sich achten und verehren. In der Ehe und durch die Ehe gehen Sie einer glücklichen und zufriedenen Zukunft entgegen. Die gegenseitige Achtung wird Sie begleiten und die Ursache der andauernden Freude sein.
Das wünsche ich Ihnen von ganzen Herzen!

 
zurück zur Übersicht