logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (249)

Trauungsansprache

Begrüßung

Ich begrüße Sie alle sehr herzlich zur standesamtlichen Eheschließung.
Mein besonderer Gruß gilt natürlich dem Brautpaar.
Daher heiße ich Sie Herr ........ und Frau ....., sowie Ihre Trauzeugen Herrn .... und
Frau .......... sehr herzlich willkommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Einleitung

Die Hochzeit ist natürlich der Höhepunkt in Ihrem Leben.
Es ist verständlich, dass die Besonderheit des heutigen Tages und die Aufmerksamkeit, die man Ihnen heute schenkt, Sie in ein Gefühl des Glückes und der Freude versetzt.

Mit einem Spruch von Ullrich Schaffer will ich die Freude des Brautpaares über den Beginn eines neuen gemeinsamen Lebensweges zum Ausdruck bringen.

"Ich wage es,
mich von der Liebe leiten zu lassen.
Nicht von einer verwaschenen Liebe,
die nur hinter guten Gefühlen herjagt,
sondern von einer Liebe -
die aus der Tiefe kommt."

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hauptteil

Liebes Brautpaar - Sie sagen ja zueinander.
Beginnen Sie Ihr gemeinsames Leben mit dem Vorsatz, sich immer ehrlich zu bemühen, einander zu verstehen und zu verzeihen. Ihre Meinungen und Wünsche aufeinander abzustimmen.
Sie wissen nicht, was Ihnen die ungewisse Zukunft bringen und das gemeinsame Leben in seinem wechselvollen Verlauf von Ihnen fordern wird. Aber eines sollten Sie nie vergessen, dass Sie in allem, was immer Ihnen auch bevorstehen mag, einen Menschen an Ihrer Seite haben, der für Sie da ist und auf den Sie sich verlassen können.

Ich finde es sinnvoll, Ihnen
sehr geehrte Frau sehr geehrter Herr
eine gesicherte Basis für Ihr gemeinsames Leben zu wünschen.
Gesund zu sein und auch zu bleiben ist ebenfalls etwas, das mit dem Glück in enger Verbindung steht.


Ehekonsenz

Somit wende ich mich den gesetzlichen Bestimmungen zu.
Ich stelle fest, dass Sie alle Voraussetzungen für das Zustandekommen einer rechtsgültigen Ehe erfüllt haben und ersuche Sie, sich zur Abgabe Ihrer Erklärungen von den Plätzen zu erheben.
Ich frage Sie, sehr geehrter Herr ........... wollen Sie aus eigenem und freiem Willen die Ehe mit Frau ......... eingehen, dann antworten Sie bitte mit "Ja".
Ich frage auch Sie, sehr geehrte Frau ......... wollen Sie aus eigenem und freiem Willen die Ehe mit Herrn ....... eingehen, dann antworten Sie bitte mit "Ja"

Nachdem Sie nun vor Ihren Zeugen erklärt haben, die Ehe miteinander einzugehen, spreche ich aus, dass Sie von nun an rechtmäßig verbundene Eheleute sind.
Bitte nehmen Sie nun den Ringwechsel aus äußeres Zeichen Ihrer ineren Verbundenheit vor.

Natürlich darf der Brautkuss nicht fehlen.


Ehebuch

Aus Anlass Ihrer Hochzeit wurde dieses Gelöbnis in das Ehebuch eingetragen, welches ich Ihnen nun vorlese.
Ehebuch des Standesamtes .........

Ich bitte Sie jetzt liebes Brautpaar und ihre Trauzeugen diesen Eintrag zu unterschreiben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Schluss

Ich wünsche Ihnen für Ihren Lebensbund und die gemeinsame Zukunt alles Gute.
Ich darf nun die Hochzeitsgäste bitten zum Gratulieren nach vorne zu kommen.

Musik

 
zurück zur Übersicht