logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (261)

Ich habe vor kurzer Zeit in einem Buch über so genannte "Geheime Liebeszeichen" gelesen.
Wenn einem z.B. ein Knopf abreißt, kann das bedeuten, dass man sich bald verlieben wird.
Sicher kennt ihr auch die alte Volksweisheit, dass der oder die Liebste an einen denkt, wenn man Schluckauf hat.
Das Gleiche gilt, wenn euch die Nase juckt, oder ihr niesen müsst.
Wenn 2 gleichzeitig gähnen, sind sie sich höchstwahrscheinlich sehr sympathisch.

Vielleicht stand am Beginn eurer Beziehung auch ein solch geheimes Liebeszeichen.
Eines steht jedoch fest: Das Ja-Wort hier am Standesamt ist kein geheimes Liebeszeichen, sonder ganz im Gegenteil. Ihr beweist öffentlich, dass ihr füreinander Feuer und Flamme seid.
Um diesen Umstand deutlich zu machen, ersuche ich euch, diese Kerze eurer Liebe zu entzünden.

Damit das Feuer eurer Liebe niemals ausgeht, wird wohl Treue eine wichtige Rolle spielen.

Allgemein sagt man: "Liebe ist, wenn Treue Spaß macht", d.h. Liebe und Treue sind eng miteinander verbunden - eines bedingt das andere.
Ich will hier aber bewusst nicht auf die Treue in der Ehe eingehen, sprich auf das "Fremd gehen", sondern auf folgendes:
Treue in der Ehe kann auch bedeuten, sich selbst treu zu bleiben, d.h. seine persönlichen Eigenschaften beizubehalten.
Viele Partnerschaften gehen kaputt, weil ein Partner oder auch beide versuchen, sich gegenseitig zu verändern. Sollte dies dann auch noch gelingen, bedeutet dies nicht, dass die Beziehung dadurch besser oder glücklicher wird. Denn genau mit diesen Eigenschaften lernte man sich kennen und diese Merkmale eines Menschen sind nicht zuletzt auch die Gründe, warum man sich in einander verliebt.

Das Feuer der Liebe soll immer wieder neu entfachen.
Die täglichen Zärtlichkeiten sind der Brennstoff dafür.
Kleine Gesten wie der Kuss am Morgen gleich nach dem Aufwachen oder das Hände halten beim Abendspaziergang oder auch die einfach Umarmung zwischendurch lassen dieses Feuer nie erlöschen.
Zärtlichkeit ist aber nicht nur die körperliche Berührung.
Auch im Gespräch miteinander soll Zärtlichkeit nie fehlen.
Ein Zitat bringt dies sehr gut zum Ausdruck:

Licht und Liebe und Zärtlichkeit sind nicht zu greifen.
Nur ihre Wirkungen machen sie offenbar.


Das Feuer und das Licht eurer Liebe werden, genauso wie diese Kerze, jeden Raum und die Menschen darin erwärmen und erhellen.

Offenbar und öffentlich möchtet ihr, liebes Brautpaar, heute eure Liebe und Verbundenheit mit der Eheschließung zum Ausdruck bringen.

Wir kommen daher nun zum gesetzlichen Teil der Eheschließung.





 
zurück zur Übersicht