logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (281)

Wertes Brautpaar, werte Eltern, Trauzeugen, Angehörige und Gäste!

Ich begrüße Sie recht herzlich im Eheschließungszimmer der Stadt.
Heute ist für alle Anwesenden ein besonderer Tag, denn eine Eheschließung ist nichts Alltägliches, sondern etwas zum Feiern. Das kleine Wörtchen\"Ja\" - heute ist von großer Bedeutung. Sie sagen bewußt \"Ja\" zum Partner,d.h. Sie erklären sich bereit, ihn bzw. sie so anzunehmen, wie er bzw. sie ist, mit allen Fehlern und Schwächen, aber auch Talenten und Stärken.
Sie werden die Höhen und Tiefen im Leben gemeinsam erleben und durchstehen und auch den ganz normalen Alltag zusammen verbringen.
Ihr Ziel wird es sein, sich gegenseitig zu unterstützen, zusammen die Gegenwart zu gestalten und die Zukunft zu planen. Schon jetzt nach Ihrer Kennlernphase können Sie von sich sagen, daß Sie Weggefährten wurden, Partner, ein Team und ab heute ein Ehepaar.
Dies geschieht allein durch das kleine Wörtchen \"Ja\". Dieses Wörtchen\"Ja\" schließt aber noch mehr ein. Wie z.B. Albert Camus sagte: Einen Menschen lieben, heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.
Keine leiche Aufgabe, eher eine große Herausforderung. Denn gemeinsam alt zu werden, kann bedeuten, daß Sie viele Jahre Partnerschaft vor sich haben. Diese lange Zeit, wird nicht immer nur Glück und Freude für Sie bereithalten. Nehmen Sie wirklich ernste Dinge nicht leicht, aber vermeiden Sie es nebensächliche Ereignisse zu Schicksalsfragen zu machen. Bewahren Sie Abstand zu unwichtigen Dingen, seien Sie großzügig bei Kleinigkeiten und lernen Sie mit manchen Problemen gelassen umzugehen.
Zum Abschluß meiner kleinen Ansprache wünsche ich Ihnen, daß Sie stets füreinander Zeit finden für gute Gespräche über Kleinigkeiten, aber auch über große Dinge, die Sie bewegen.
 
zurück zur Übersicht