logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (335)

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Ich begrüße Sie sehr herzlich zur Eheschließung hier bei uns in ...

Daher heiße ich
Frau ... und Herrn ....,

sowie

Ihre beiden Trauzeugen,



ganz besonders willkommen.

Auf Wunsch des Brautpaares wird von einer längeren Rede abgesehen und wir kommen direkt zum gesetzlichen Teil der Eheschließung.

Ich kann Euch mitteilen, dass wir nach einigen Bemühungen alle notwendigen Dokumente für eine .......Hochzeit vorliegen haben und deshalb bei der Ermittlung der Ehefähigkeit keinerlei Ehehindernisse festgestellt wurden und so kann ich Euch nun fragen:

Herr ..., wollen Sie aus eigenem und freiem Willen die Ehe mit .... schließen, dann antworten Sie bitte mit JA.

Ich frage auch Dich, Frau ......, willst Du die Ehe mit Herrn A. ...aus eigenem und freiem Willen schließen, so antworte bitte mit JA.


Nachdem Ihr vor Euren Zeugen erklärt habt, die Ehe miteinander eingehen zu wollen, spreche ich hiermit aus, dass Ihr von nun an rechtmäßig verbundene Eheleute seid.

Bitte nehmt nun den Ringwechsel als äußeres Zeichen Eurer Verbundenheit vor.

Ihr könnt Euch nun den ersten Kuss als Ehepaar geben.


Jetzt verlese ich den Eintrag in Eurem Ehebuch.


Ich bitte Euch nun, diese Eintragung im Ehebuch mit Eurer Unterschrift zu bestätigen. Nun bitte ich auch die Trauzeugen um Eure Unterschriftsleistung. .

Ich darf Euch nun Eure Heiratsurkunden, mit denen Ihr diesen wichtigen Schritt in Eurem Leben auch nachweisen könnt, mit den Glückwünschen unseres Bürgermeisters überreichen.

Jetzt möchte ich Euch beiden noch herzlich zu Eurer Eheschließung gratulieren und Euch alles Gute für die kommenden Jahre wünschen.

 
zurück zur Übersicht