logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (347)


Sehr geehrte Frau........,
Sehr geehrter Herr........,


Sie beide haben sich entschieden ihren Lebensweg künftig gemeinsam zu gehen.
Sie wollen mit einem Menschen, dem sie vertrauen und lieben ihr Leben teilen


Der Tag ihres Kennenlernens liegt bereits einige Zeit zurück.
Sie begegneten einander, kamen sich näher und aus anfänglicher Zuneigung wurde Liebe.

Die Zeit vor ihrer Eheschließung haben sie genutzt um sich kennen zu lernen.
Sie schätzen die Stärken des anderen und sind bereit auch seine kleinen Schwächen zu akzeptieren und mit ihnen zu leben.

Die schönsten Stunden ihres Zusammenlebens waren sicherlich die, als die der Geburt ihrer Tochter ......
entgegenfieberten, die dann am ...... in .......
das Licht der Welt erblickte .


Eine kleine Wegstrecke haben sie nun schon miteinander gemeistert. Höhen und vielleicht auch Tiefen erlebt, Gutes und Schlechtes miteinander geteilt, bevor der Entschluss reifte gemeinsam zum Standesamt zu gehen.

Künftig wollen Sie mit Mut, voll Vertrauen und mit viel Liebe im Herzen ihren neuen Lebensabschnitt beginnen.

Die Liebe kann ihnen steinige Wegstrecken nicht immer ersparen und auch nicht alles Schwere von Ihnen fernhalten. Aber sie wird ihnen immer Halt und Stütze, Wärme und Licht geben.



Das Ja-Wort, dass sie sich gleich geben werden markiert den Beginn ihrer Ehe.

Doch mit dem so genannten Trauschein bekommen sie kein fertiges Produkt und von mir schon gar keine Garantie für eine harmonische und glückliche Ehe.

Vielmehr liegt es an Ihnen die Form ihres Zusammenlebens zu entwickeln, denn die Ehe ist eine Lebensform, die ein Paar nicht nur lebenslang verbindet sondern auch lebenslang beschäftigt.
Sie ist eine Beziehung, die sie gemeinsam gestalten.

Das Glück zu erfahren wünschen wir uns alle.
Mit dem richtigen Partner an der Seite ist es leichter zu finden.


Ich wünsche mir nun für sie beide:

Das die Freude einander begegnet zu sein, immer bei ihnen bleibe;

das das Glück beieinander geborgen zu sein sie auch weiterhin begleite

und

dass dieses Gefühl einander von ganzem Herzen zu lieben, sie nie verlassen möge.

 
zurück zur Übersicht