logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (379)

Verehrtes Brautpaar!

Der heutige Tag Ihrer Eheschließung sollte für Sie ein großes und ganz besonderes Ereignis sein, an das Sie
zu jeder Zeit gern zurückdenken.

Sie haben sich entschlossen, die Ehe einzugehen und fort-
an den Lebensweg gemeinsam zu gehen.
Sie haben den geliebten Menschen gefunden, mit dem Sie
Ihr weiteres Leben teilen möchten.

Die Ehe nicht automatisch eine Glücksidylle, sondern eine Lebens- und Schicksalsgemeinschaft mit verschiedenen Dimensionen.

Wichtig ist ein vertrauensvolles Klima.
Schaffen Sie in Ihrer Ehe eine Atmosphäre der Sicherheit und Geborgenheit, in der Sie bedingungslose Wertschützung und Zuwendung erfahren.

Gegenseitiges Vertrauen in einer Ehe ist ebenfalls ein wichtiger Punkt.
Vertrauen hat auch mit Verläßlichkeit zu tun.
Geborgenheit liegt in dieser Partnerschaft.
Jetzt, in der Ehe sollen Sie dieses Vertrauen vertiefen und verbreitern und sich so ein gutes, dauerhaftes Fundament schaffen.

Diese Basis soll ja auch größeren Erschütterungen standhalten.
Beide Ehepartner sollten um die Bedeutung dieses Vertrauens wissen und sich ständig bemühen, diese gemeinsame Basis aufrechtzuerhalten.

Man muß gemeinsam daran arbeiten, Vertrauen kommt nicht von selbst.
Dazu gehört sicher auch der Wille und die Bereitschaft, ehrlich und offen im Umgang miteinander zu sein.

Das gelingt nicht stets und andauernd, die Ehepartner sollten sich dazu immer wieder gegenseitig ermuntern und helfen.
Ein Ziel wird es sein, sich gegenseitig zu unterstützen, die Gegenwart zu gestalten und Ihre gemeinsame Zukunft zu planen.

Sie Beide bringen heute neben der festen Absicht, die Ehe miteinander einzugehen, auch Ihre Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche an die künftige Lebensgemeinschaft mit.
Nicht alles ist vorauszusehen, und manchmal lernt man sich im Ehealltag von ganz anderen Seiten kennen. Stärken, aber auch Schwächen kommen zum Vorschein.

Sie müssen lernen, die Liebe und die Ehe auch im Alltag frisch zu halten.
Glückliche Familienbeziehungen, die auf gleichberechtiger Partnerschaft beruhen, können nur entstehen, wenn die Partner selbst viel dafür tun.

Sie werden mir sicher zustimmen, wenn ich Ihnen sage, dass es kein Patentrezept für eine gute Ehe gibt.
Setzen Sie sich drei Voraussetzngen für eine glückliche Ehe:
- die gegenseitige Hochachtung voreinander
- die verständnisvolle Rücksichtnahme aufeinander
und nicht zuletzt
- die liebevolle Zuneigung füreinander

Partnerschaft in der Ehe beruht auf einem ständigen sichkennenlernen und gegenseitigem voneinanderlernen.

Die Ehe ist für beide Partne ein ruhender Pol, der Beiden durch gegenseitige Rücksichtnahme neue Impulse, die nötige Kraft für die tägliche Arbeit, und Zuversicht auf Dauer vermittelt.

Wenn Sie nun heute in der Ehe - Glück, Zufriedenheit und Geborgenheit suchen, so wünsche ich Ihnen, dass Sie recht viel Sonnenschein auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg haben mögen.

Doch, es werden auch Tage kommen, an denen Ihre Liebe zueinander und Ihr Verständnis füreinander immer wieder aufs Neue geprüft werden.

In solchen Situationen denken Sie bitte mit Freude und Dankbarkeit an den heitigen Tag, an dem Sie sich das Ja-Wort gaben, nicht nur die Freude, sondern auch das Leid, gemeinsam zu tragen.

Ein altes sprichwort sagt ja schon:
\"Geteiltes Glück ist doppeltes Glück,
geteiltes Leid ist halbes Leid\"

Mit gegenseitiger Behutsamkeit, Verständnis und Einfühlungsvermögen wird Ihnen das gelingen.

Legen Sie deshalb ihre beiden Schicksale zusammen zu einem Schicksal des gemeinsamen Lebens.

Die werden dann auch Beide das Ziel erreichen, das Sie sich ersehnen, - eine wahre und glückliche Ehe.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie das gemeinsame Glück finden, festhalten und sich bewahren können.

 
zurück zur Übersicht