logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (484)

Rede für Brautpaar in Mundart - junges Paar mit Kindern

Liebe .., lieber .., liebe Trauzeugen, liebe Familie und Freunde vom Brautpaar. I deaf eich hier im Trauungssaal in ..gonz herzlich begrüßen.

Es gfreit mi, dass i heit eicha Standesbeamtin sei deaf und es is fia mi wos besonderes, wenn i eich zwoa heit begleitn deaf auf dem weg zu eurem Eheversprechen.

EINLEITUNG

Über dem heutigen Tag, über dem Beginn Eurer Ehe, do liegt a gewisser Zauber.

Nehmt´s diesen Zauber, nehmt´s de Freude und des Glück, des Ihr heit empfindets, nehmt´s de gutn Wünsche, die eich heit entgegengebracht werdn, mit auf Euren gemeinsamen Weg. Bewoahrt´s eich diesen Zauber, a donn, wonn die Liebe nimma jung und unbeschwert ist, wonn da Alltag eich einholt.

Mit dem JA-Wort beginnt heit a wichtiger, a neicha Abschnitt auf eiam gemeinsamen Lebensweg.

De standesamtliche Trauung mechat ich mit ein paar Gedonken über die Partnerschaft umrahmen.

Dazu les i eich a oide Legende vor, de hoaßt

Die Suche nach dem Glück.

Es war einmal ein Ehepaar, das lebte glücklich irgendwo.
Die beiden liebten sich, teilten Freude und Leid, Arbeit und Freizeit, Alltag und Sonntag miteinander.
Über Jahre lebte das Ehepaar in diesem Glück, bis eines Tages ..........

Eines Tages las das Ehepaar miteinander in einem alten Buch.
Es las, am Ende der Welt gäbe es einen Ort, an dem der Himmel und die Erde sich berührten.
Dort gäbe es das große Glück, dort sei der Himmel.
Das Ehepaar beschloss, diesen Ort zu suchen.

Es wollte nicht umkehren, bevor sie den Ort gefunden haben, wo es das große Glück gab.
Das Ehepaar durchwanderte nun die Welt.
Es erduldete alle Entbehrungen, die eine Wanderung durch die ganze Welt mit sich bringt.
Sie hatten gelesen, an dem gesuchten Ort sei eine Tür, man brauche nur anzuklopfen, hineinzugehen und schon befinde man sich beim großen Glück.

Endlich fand das Ehepaar, was es suchte.
Die beiden klopften an die Tür,
bebenden Herzens sahen sie, wie sie sich öffnete.

Und als sie eintraten, blieben sie sofort erstaunt stehen. - Sie standen in ihrem eigenen Haus Das Haus war so wie sie es verlassen hatten.
Nein, nicht ganz!
Da gab es eine neue Tür, die nach draußen führte und jetzt offen stand.

Da begriffen sie: Der Ort, an dem das große Glück zu finden ist, befindet sich direkt in unserer Umgebung.
Wir brauchen nur die Tür zu öffnen.
Wir brauchen nur am Leben anderer teilnehmen, andere an unserem Leben teilnehmen lassen.


Wos uns de Legende sogn wü is, das wir monchmoi undonkboa san mit unsam Glück, wir nemans oft ois selbstverständlich.

Versuachts des Glück wie an Gost zu behandeln, von dem Ihr Euch wünscht, dass er niemals geht.

Glücklich zu leben ist a große Kunst.
Es gibt koan Foahrstuhl zum Glück.
Ma muas de Treppen nehma,
mit ihren kleinen und großen Stufen.

Ob man glücklich wird, hängt net vom Geld, vo ana gesicherten Existenz oder vo ondare Leit ab. – Na, wir alloane hom unser Glück in da Hand.

Ihr beide hobts eich schon an Ort gschaffen, wo eia gemeinsames Glück wohnen kann – eia Haus A Haus, des eich Schutz und Geborgenheit bietet.

A Haus, des auf am stabilen Fundament errichtet worden is, schützt eich vor olle Stürme und Unwettern. A in eurer Ehe werdn eich so monch unerwartete Stürme hoamsuacha. Gonz so wie eich des Haus vor Unwettern schütz, soid eich a die Ehe ein stabiles Fundament gebn.

Owa was wäre des schönste und größte Haus ohne Kinder. Eichane beiden Kinder Nina und Tabea san dejenigen, die des Haus mit an Kinderlochn füllen. Durch die beiden wird eicha Haus erst lebendig.

De zwoa san da Lebensmittelpunkt vo eich.

A Sprichwort sogt: Wer sich über Kinder freut, freut sich über das Leben.
Des Sprichwort trifft af eich beide sicha zua.

Natürlich verläuft des Familienleben net immer so harmonisch, wie mans gern hätte. In ana Familie wird´s immer lebendig zuageh.

A Familie is a Welt im Kleinen, mit olle positiven und negativen Seitn, a Welt, de oan Rückhalt gibt.

Familienmitglieder kinnan a zu Freunde werdn. Freunde san Menschn, de wichtig san in unsam Leben wie zB eure Trauzeugen ..und ...

De beiden möchtn eich jetzt wos vorlesn:

Ich möchte einfach da sein,
wenn du einige Worte sagen möchtest
und auch,
wenn du ein Fest feierst.
Ich möchte einfach da sein,
wenn du Langeweile hast
und auch,
wenn du keinen Weg vor dir siehst.
Ich möchte einfach da sein,
wenn du weinen möchtest und dir die Worte den Hals zuschnüren.
Und auch,
wenn du singen kannst vor lauter Freude.
Ich möchte einfach da sein,
wenn du Streit hast und einen Ausweg suchst und auch, wenn du die Welt umarmen möchtest.
Ich möchte einfach da sein,
wenn du mich brauchst.

Heit beginnt der gemeinsome Weg ois Ehepaar. Sicher wird des Lebn nu einige Überraschungen fia eich bereithalten. Wenn ma gemeinsom versuacht, de Hürden des Lebens zu meistern, wird des sicha oafocha gelingen ois wonn jeder sein eigenen Weg suacht.

In glücklichen Zeiten is oafoch dass man de Hond vom ondan fest hoit. Liebe is owa, das ma a in schwierigen Zeiten die hond vom ondan nimmt, dass man grod da net loslosst.

Des erfordert natürlich, dass ma se Zeit nimmt füreinander.
Oft san es nur kloane Augenblicke oder Aufmerksamkeiten, des ausmachen.

Nur einen Augenblick Zeit haben
Für ein Gespräch
Für eine Umarmung
Oder Für ein Lächeln
Nur einen Augenblick Zeit haben
Für den anderen
Für seine Gedanken
Für seine Ängste
Oder Für seine Freude.


Jo und mit der lieben Zeit is in unsara hektischen Gesellschaft oft net so einfach. Wir hetzn vo oan Termin zum nächsten, versuchan ois unta an Huat zu bringen und vergessen dabei auf das Wesentliche. Ma soids ja schließlich imma olle recht machn, aber dabei übersieht man dann meistens des eigene Ich wöchas dann vü zu kurz kumt. Ois is schnelllebig, wos heit modern ist, ko morgn scho wieda veroitat sei.

Wos owa net veroitat oder außa Mode kumt is die Liebe, und fia de Liebe soid ma se olle Zeit der Wöt nema

Und nun herts ihr von da Nina, wos sie euch dazu wünscht:


Ich wünsche Euch nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche Euch nur, was die meisten nicht haben.

Ich wünsche Euch Zeit ‚Euch zu freuen, zu lachen und wenn Ihr sie nützt, könnt Ihr etwas draus machen.

Ich wünsche Euch Zeit für Euer Tun, Euer Denken, nicht nur für Euch selbst, sondern auch zum verschenken.

Ich wünsche Euch Zeit, nicht zum Hasten und Rennen, sondern die Zeit zum Zufriedensein können.

Ich wünsche Euch Zeit nicht nur so zum Vertreiben, Ich wünsche, sie möge Euch Übrigbleiben, als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertrau\'n anstatt nach der Zeit, nach der Uhr zu schau\'n

Ich wünsche Euch Zeit nach den Sternen zu greifen und Zeit um zu wachsen, das heißt um zu reifen.

Ich wünsche Euch Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche Euch Zeit, zu Euch selbst zu finden, jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.

Ich wünsche Euch Zeit auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche Euch: Zeit zu haben zum Leben.


Nina hat eich grod vorglesn, wos ma mit seina Zeit ois anfangen kann. Zeit habt´s ihr beide jetzt schon vü miteinander verbracht.
Am 6. August 1994, oiso vor 14 Jahren habt ihr eich bei am Festl kenna glernt.
Eia Hochzeit soid auch a bissl zur Entdeckungsreise werden. Kinnts ihr eich nu erinnern an des erste Gespräch, an den ersten Kuss, des erste Treffen alloa. Was hobts ihr do fia Gefühle ghobt. Rufts eich diese Gefühle wieda in Erinnerung und bewahrt eich diese Gefühle in eicham Herzen.
Wir kennan des jo olle, des Gefühl am Onfong, wonn ma Schmetterlinge im Bauch hot. Ma woas nu net genau, wos es is, des oan am ondan zo verzaubert, owa bei jeder Berührung klopft des Herz schnöller.
Ma find beieinander a dahoam lang bevor ma miteinander wohnt. Ma wochst in des Leben vom Partner hinein. Man fühlt se wohl beieinander.
Heit woa sicher wieda so a Moment, wo ihr Schmetterlinge im Bauch hobts, wonn ma einonda zum ersten moi siagt, im Brautkleid, im Hochzeitsanzug. Do kuman sicha solche Gefühle wieder hervor, wia mas am Onfong einer Beziehung hot.
Gefühle san wichtig und spün a große Rolle in unsrem Leben. Jede Minute vo unsam Leben wird von Gefühle beeinflusst. Es gibt traurige und oft a sehr schene Gefühle, die ma erleben dürfn.
De beiden wichtigsten Erlebnisse und sicha a die emotionalsten Stundn bisher woan sicher die Geburt von da Nina und von da Tabea.
Die beiden lernan eich wieder des staunen und des lachn. Kinda san a große Verantwortung, a Herausforderung. Es is Glück und oft a Sorge zugleich.

Ihr werdet den beiden a Vorbild sei. So wie ihr eia Eheleben gestoitet, werden sie es mitnehmen auf eanan Weg Ihr werdets eana zeigen, wie wichtig es is, dass man respektvoll miteinander umgeht. Das man dem ondan zuhorcht, tröstet, verzeiht oder a amoi de Hand reicht.

HOCHZETSKERZE

Wenn man geboren wird und zum ersten Moi des Licht der Welt erblickt, woaß ma net, wöchan Menschn ma im Leben begegnen wird. Ma woaß net was guat oda schlecht, was foisch oder richtig ist.

Ihr beide sats in a Familie geboren worden, die eich Geborgenheit, Liebe, Fürsorge und Schutz gebn hom und des a nu heute tuan. Ihr sats in a Familie geboren worden, die eich zoagt hat, dass wichtig ist, dass man zamhoit, dass man fia den ondan da is, dass man a amoi fia den anderen einsteht.

Eia Hochzeit ist a fia eichane Eltern a besonderer Moment. Eira Mütter homm eich des Licht der Welt gschenkt und symbolisch bringan Sie eich jetzt a a Liacht, damit ihr eia Hochzeitskerze anzünden kints und mechatn eich donoch a nu ein paar Worte mit aufn Weg gebn


Hochzeitskerze anzünden

Zu Hause

Wenn jemand dich wirklich liebt,
kann dein Haus zusammenfallen,
und du hast immer noch ein Zuhause.
Eine gute Ehe ist ein sicheres Zuhause,
uns sei es auch in einer Hütte.
Eine gute Ehe ist die beste Garantie
für eine glückliche Familie
Und für die menschliche Entfaltung der Kinder.

Heiraten heißt:
Auf die schönste Weise
zu Hause sein.
Heiraten heißt:
bei einem Menschen
zu Hause sein und Geborgenheit finden fürs Leben.


Ehekonsens:

Mit dem JA-Wort, das ihr heit einander gebts, stöts ihr eicha Lebensgemeinschaft unter den Schutz vom Gesetz.

Ihr gebt einonda des Versprechen, eia Schicksal zu verbinden, in Freude und Leid dem ondan Beistand zu leisten und eam ein guata und verlässlicher Partner zu sein.

Wonn man heirat, wü ma einonda Geborgenheit geben. Wonn ma heirat, wü ma a Leben long denselben Weg gehn


Da Bund der Ehe wird dadurch gschlossn, dass ihr vor mir ois Standesbeamtin erklärts, das ihr de Ehe miteinander eingehen wollts. I bin gerne bereit, liebe Tanja und lieber Jürgen, eia Eheversprechen entgegenzunehmen und ersuach dazua olle, dass ma aufstengan.


Ich frage dich Tanja, bist du bereit, die Ehe mit einzugehen, dann antworte bitte mit JA .
Ich frage auch dich, Jürgen bist du ebenfalls bereit, die Ehe mit einzugehen, dann antworte bitte ebenfalls mit JA

Nochdem ihr vor euren Trauzeugen erklärt habts, dass ihr de Ehe miteinander eingehen wollts, seid ihr von nun an

RECHTSKRÄFIG VERBUNDENE EHELEUTE.

RINGWECHSEL

Eichane Ehe-Ringe, die ihr mitbrocht hobts, sprechen a gonz deutliche Sprache. Sie sogn eich, wia ghern zam. Eichane Ringe haben koan Anfang und koa Ende. Se san des Symbol der Liebe und Treue und des äußere Zeichen fia eicha Verbundenheit:

Steckts eich nun bitte gegenseitig eure Eheringe an


Ehebucheintrag

Anlässlich Eurer Hochzeit wurde im Ehebuch vo unsam Standesamtes a neia Eintrag ongelegt. I werd diesen Eintrag nun auszugsweise vorlesen und deaf eich und de Trauzeugen anschließend bittn, diesen Eintrag zu unterschreiben.

Tanja und Jürgen, mit dem gemeinsomen Namen seits ihr jetzt sozusagen eins woan. Dazua passt des nächste Liad ganz guat, des ihr eich ausgsuacht hobt und wia gleich hern werdn. Es is des neiche Liad von U2 und hoast One. Es geht um eine Liebe und ein Leben.



LIED Nr. 4 U2- ONE

Gemeinsam habts ihr des Liacht an eichana Hochzeitskerze entfocht. Wonn ma des Liacht net ausblost, brennt des Licht so long, bis de Kerzen ausbrennt is. Des Liacht konn owa a zum Beispü durch an Sturm ausglöscht werdn.

Liebe und Treue kinan a in Sturm geraten. Es gibt Toge, da trogt ma einonda af Händn, begeistert und ohne Sorge. Es werdn Toge kuma, da muas man einander ertragn. Donn mecht ma und konn doch net.

Ma mechat was sogn und es kimt do koa Wort üwa de Lippn. Ma mecht a Hand ausstrecken, doch sie erstoarrt wia Eis. Donn muas man um die Liebe kämpfn. Eia Hochzeitskerze soid eich helfn, dass oana den ersten Schritt mocht.

Damits ihr de richtigen Worte findets, wonn eia Liebe in Sturm grotn is, mechat eich de Nicole nu einige Zeilen mit aufn Weg geben:


Die Hochzeitskerze spricht


Ich habe es gesehen,
meine kleine Flamme war dabei
als ihr die Hände ineinander gelegt
und euer Herz verschenkt habt.

Ich werde es sehen,
meine kleine Flamme ist dabei,
wenn ihr die Hände ineinander legt
und euer Herz verschenkt.

Ich bin mehr als bloss eine Kerze,
ich bin ein stummer Zeuge
im Hause eurer Liebe
und wohne weiterhin bei euch.

An Tagen, da die Sonne scheint,
braucht ihr mich nicht anzuzünden.
Aber wenn ihr vor Freude ausser euch seid, oder ein anderer schöner Stern am Horizont eures Lebens erscheint, dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn es dunkel wird,
wenn in eurer Liebe Sturm einbricht,
wenn der erste Streit da ist,
wenn ihr lautlos unter etwas leidet,
dann zündet mich an.

Zündet mich an,
wenn der erste Schritt getan werden muss, und ihr wisst nicht wie, wenn eine Aussprache notwendig ist, aber ihr findet keine Worte, wenn ihr euch umarmen moechtet, aber die Haende sind wie gelähmt, dann zündet mich an.

Mein kleines Licht ist für euch
Ein deutliches Zeichen.
Es spricht seine eigene Sprache,
die jeder versteht.

Ich bin eure Hochzeitskerze.
Lasst mich brennen, solange es nötig ist, bis ihr mich Wange an Wange ausblasen könnt.
Dann sage ich dankbar: Bis zum nächsten Mal.


Eia Zukunft liegt jetzt vor eich und is nu a Geheimnis, owa jeda Augenblick is a Geschenk.

Genießt´s daher jedn Augenblick vo eicham leben, denn des Lebn wird net gmessen an der Onzoi der Atemzüge, sondern an der Onzoi der Augenblicke, die uns unsan Atem rauben.


Tanja und Jürgen, i wünsch eich vo ganzem Herzen, dass ihr zwoa des glonzn in de augn so wias es heit hobts nie verlierts. Dass ihr immer an eia liebe glaubts.

Wia i scho gonz am Onfong gsogt hob liegt heit a gewisser Zauber in da Luft.

I wünsche eich, dass diesa Zauber, der heit zum gspian is, owa a de Liebe, die ihr füreinander empfindets, bewoat bleibt und euch hüft, es Leben gemeinsam zu meistern.

Zum Schluss mecht i eich nu a poa Worte mitgeben:

Ich will wachen, wenn du müde bist.
Ich will erinnern, wenn du vergisst.
Ich will schweigen, wenn du Recht hast.
Ich will sprechen, wenn du irrst.
Ich will vorangehen, wenn du zögerst.
Ich will stark sein, wenn du verzagst.
Ich werde gehen, wenn du allein sein willst, doch ich werde da sein, wenn du mich brauchst.



Ois Standesbeamtin hob i den vorteil, dass i ois erster gratulieren deaf und überreich eich des wichtigste bei da standesomtlichen trauung – die heiratsurkunde


 
zurück zur Übersicht