logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (557)

Liebes Brautpaar, sehr geehrte Trauzeugen, verehrte Gäste herzlich willkommen im Trauraum des ............ Rathauses.
Es ist natürlich nicht einfach eine Traurede für eine Kabarettistin und einen Thomaskantor zu schreiben.
Ich habe gestern Abend noch etwas sehr interessantes über sie beide im Netz gefunden. Sie sind sich in einen Mietshaus in Leipzig als Nachbarn begegnet. Herr ...... zog dann auf ihre Etage und es wurde eine Wand durchgebrochen um einen gemeinsamen Kontakt herzustellen.

Nun heute sind sie hier im Trauraum des ............. Rathauses, denn Frau ........... sie möchten wie es in einem Kirchenlied heißt, einen, der mit ihnen geht der`s Leben kennt, der sie versteht, einer der sie zu allen Zeiten kann geleiten.

Eine Eheschließung ist ein Ereignis, das Tag für Tag in jedem Standesamt auf der ganzen Welt stattfindet – viele Male pro Jahr. Trotzdem ist die Trauung für niemanden, der sie erlebt, etwas Alltägliches. Denn sie ist ja die Erfüllung eines Lebenszieles, und sie ist etwas das ihr Leben verändert.

Es ist nicht immer leicht, die Lebenswege zweier Menschen aufeinander abzustimmen und in Einklang zu bringen. Sie sind ja auch zwei unterschiedliche Persönlichkeiten. Dass es ihnen doch gelungen ist, liegt am festen Wunsch von ihnen beiden, liegt an ihrer gegenseitigen Liebe.
In ihrem bisherigen Leben haben sie beide schon manch wichtige Stunde erlebt. Wenn sie beide jetzt einen Moment auf ihr Leben zurückblicken, werden ihnen sicherlich einige Erlebnisse einfallen, die sie geprägt haben, die ihnen wichtig waren. Da mögen schöne wie schwierige Zeiten dabei gewesen sein.
Doch bei diesem Rückblick in die Vergangenheit werden sie feststellen, dass sie daran nichts mehr ändern können. Sie können nur die Ereignisse in Gedanken abschließen, die schönen im Gedächtnis bewahren und die schlechten aus ihrer Erinnerung streichen.
Wie sagten sie gestern, ich hatte es schon einmal erwähnt, sie haben sich beide durch Zufall im gleichen Haus kennen gelernt und leben nun schon einige Zeit in wilder Ehe. Dies hat natürlich einen Vorteil, sie kennen jetzt die Stärken und Schwächen ihres Partners.
Doch es ist immer Liebe, denn sie überwindet Grenzen; gleich welcher Art; sie bringt Lebenswege zueinander. Sie ist ein Gefühl, das kaum jemand beschreiben kann, und doch sucht jeder Mensch ein Leben lang danach .Manchmal wie bei ihnen wird sie sichtbar.
Denn die Liebe ist auch wie Musik, sie hat bei ihnen neue Töne zum klingen gebracht. Sie führte zwei Menschen zusammen, weil sie bei ihnen dieselbe Saite angeschlagen hat.

Sie beide, liebes Brautpaar, hat die Liebe dazu bewogen, ihr künftiges Leben als Ehepaar zu führen. Dabei werden sie sowohl harmonische Tage erleben als auch Stunden, in denen Dissonanzen ertönen. Doch sowie in der Musik die Melodien wieder zueinander finden, so wird sich auch in ihrer Ehe immer wieder ein neuer Gleichklang finden lassen.

Denn sie beide sind ja jetzt aufeinander eingestimmt, haben schon viele gemeinsame Akkorde angeschlagen.


Zur Liebe gehört, aufeinander zuzugehen und Verantwortung füreinander und die gemeinsame Zukunft zu übernehmen. Denn Liebe bedeutet, die Wünsche des anderen wichtig zu nehmen und füreinander da zu sein, bedeutet aber auch zuzuhören, Anteil zu nehmen, zu trösten, zu beschenken und noch vieles mehr.
Liebe heißt auch an all die kleinen Sachen zu denken die wir Männer all zu gerne vergessen, wie die Rose zwischendurch, das Essen zu zweit beim Kerzenschein oder das einfache Wörtchen danke. Was können sie damit nicht alles ihrem Partner sagen. Sie sagen ihm damit dass sie ihn schätzen, dass sie ihn achten, lieben. Ist das nicht viel schöner?
Streit nimmt ihnen nur wertvolle Lebenszeit, denn diese geht ihrem Leben unwiederbringlich verloren.
Es heißt: Die Liebe verändert die Liebenden selbst und hat dadurch auch Auswirkungen auf ihren gemeinsamen Lebensweg. Sie gibt ihnen Mut und Entschlusskraft, sie befähigt sie, ihr Leben gut zu bewältigen, durch alle Höhen und Tiefen jetzt gemeinsam gehen.
Die Liebe, das Vertrauen zueinander, das gegenseitige Verständnis, dies alles trägt entscheidend dazu bei, das Beste aus den Gegebenheiten zu machen und dem Leben die schönen Seiten abgewinnen zu können.

Doch ich denke es sind jetzt genug der Worte ich werde ihnen jetzt die Fragen stellen die für sie ausschlaggebend sind und die ihr weiteres Leben prägen.

 
zurück zur Übersicht