logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (589)


Begrüßung:


Sehr geehrtes Brautpaar,
sehr geehrte Frau Name der Braut
sehr geehrter Herr Name des Bräutigams.
Liebe Trauzeugen, Eltern, Geschwister und Gäste.

Ich begrüße und heiße Sie in den Räumen des Standesamtes der Gemeinde Allerheiligen herzlich willkommen.


Als Standesbeamtin ist es mir ein Anliegen einen geeigneten Inhalt für eine Trauungsansprachen zu finden.

Bei der Suche bin ich auf folgende Sätze gestoßen:

LIEBE ist ……..
wenn zwei Eigenständige sich zu etwas Neuem vereinen, ohne ihre Identität zu verlieren.

LIEBE ist ……..
in etwas Größerem aufgehen,
ohne davon aufgelöst zu werden.


Liebes Brautpaar,

die meisten Menschen sind auf der Suche nach dem passenden Gegenstück.

- Einem Partner oder einer Partnerin,
der oder die einen als Persönlichkeit annimmt und seine
Eigenständigkeit entfalten lässt,

einem Partner oder einer Partnerin
zum Erfahrungsaustausch und zur Kommunikation

einem Partner oder einer Partnerin,
mit der oder dem man die Lebensfreude teilen kann.


Euer gemeinsames Leben ist ein Prozess ständiger Entwicklung.
Jeder Tag prägt euch auf irgendeine Weise neu.
Ihr macht Erfahrungen, seid eingebunden ein Netz von Beziehungen verschiedenster Art.
Der Beziehung zu Eurem Partner kommt dabei eine große Bedeutung zu.
Und nicht nur, weil ihr viel Zeit miteinander verbringt, sondern auch, weil sich zwischen Euch eine enge Vertrautheit entwickelt hat.
Verständnis für das Wesen und die Eigenständigkeit des anderen konnte daraus erwachsen.
Dieses Verständnis zur Eigenständigkeit basiert auf einem Grundvertrauen des Partners oder der Partnerin, der die Entwicklung nachvollzieht, der einen unterstützt und reifen lässt.
Als ganze Persönlichkeit angenommen zu werden, zählt zu den größten Reichtümern.


Liebe, Zuwendung und Kommunikation gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen.
Aber wer kennt nicht auch die kleinen Missverständnisse?
Wir sprechen zwar die selbe Muttersprache, aber kommt die versandte Botschaft auch in der selben Form an?
Wird sie immer so verstanden, wie der Absender es wollte?
Sendet dieser in der selben Frequenz wie der Empfänger?
Um die richtige Frequenz des Verstehen und Kommunizierens zu finden, dürft Ihr Euch der Sprache der Liebe bedienen.


Lob und Anerkennung,
Zweisamkeit,
kleine Geschenke,
Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit
bilden die Grundelemente einer lebhaften Beziehung.
Wer freut sich nicht über ein kleines Geschenk, auch wenn es nur ein paar Minuten des Zuhörens sind - oder eine Zärtlichkeit oder….
ein aufrichtiges Lob des Partners oder der Partnerin.
Hier geht es um eine Liebessprache, eine Art Kommunikation, die tief im Herzen ein besonderes Gefühl der Annahme und Wertschätzung vermittelt.


Liebe Name der Braut,
lieber Name des Bräutigams

ich wünsche Euch eine Vertrautheit dieser Sprache der Liebe, verbunden mit vielen gemeinsamen Stunden der Kommunikation und mögen Eure Frequenzen des Sendens und Empfangen immer dieselben sein.

Wir kommen nun zum gesetzlichen Teil dieser Feierlichkeit und ich bitte das Brautpaar und die Trauzeugen sich zu erheben.

Ich frage dich Herr Familienname Vorname:
Willst du die Ehe mit Frau FN VN Braut eingehen, dann antworte mit JA.


Ich frage dich Frau Familienname Vorname:
Willst du die Ehe mit Herrn FN VN Braut eingehen, dann antworte mit JA.

Nachdem ihr meine Fragen mit ja beantwortet habt, stelle ich fest, dass ihr rechtmäßig verbundene Eheleute seid.



Die Ringe sind heute immer noch ein Symbol der festen Verbundenheit.
Zum äußeren Zeichen dieser Verbundenheit nehmt ihr nun den Ringwechsel vor.

(unauffällige Rücksichtnahme auf Fotografen)



Nun ist der richtige Zeitpunkt für den Kuss des frisch vermählten Ehepaares.


Für diese Eheschließung wurde im Ehebuch des Standesamtes ......................... ein neuer Eintrag mit der Nr. ….gemacht.
Ich lese jetzt auszugsweise diesen Eintrag vor:
Siehe Ehebuch (nur angenehme Daten)
………………..
Ich frage euch: „ Ist dieser Eintrag richtig?“ Zuerst bitte ich das frisch vermählte Ehepaar und anschließend die Trauzeigen den Eintrag im Ehebuch zu unterzeichnen.
Musik einschalten Ehefrau o. Ehemann auf den neuen Namen hinweisen


Liebe Name der Ehefrau
Lieber Name des Ehemannes

abschließend überreiche ich euch
in dieser Mappe der Gemeinde ............ die Heiratsurkunde und wünsche euch auch im Namen des Bürgermeisters alles Gute für eure gemeinsame Zukunft.

Ich bitte nun die Hochzeitsgäste zur Gratulation herzukommen.


 
zurück zur Übersicht