logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (590)

Liebes Brautpaar, werte Trauzeugen und Gäste,

ich darf Sie recht herzlich im Trausaal des .....
der Stadt ...........begrüßen.

Mein Name ist………………, ich bin heute Ihre Standesbeamtin.

Sie beide haben sich hier eingefunden, um einen Bund zu schließen, der Ihr weiteres Leben wesentlich bestimmen wird.
Mit Ihrer Eheschließung setzen Sie heute ein äußeres Zeichen Ihrer Verbundenheit und Liebe zueinander.

Die Ehe zu schliessen, ist ein mutiger Schritt, denn er bedeutet, dass man einen neuen Lebensabschnitt gemeinsam beginnt.

Auf diesem Wege möchte ich Sie gerne ein Stück weit begleiten und Ihnen ein paar Lebensweisheiten ungefragt mitgeben.

Sie schließen heute Ihre Ehe, weil Sie gleichgerichtete Lebensziele und Wünsche haben.
Ihre gemeinsamen Ziele kann ich natürlich nur vermuten:

Sie erhoffen sich Sicherheit, möchten sich aufeinander verlassen können Sie wollen sich gegenseitig unterstützen und vieles gemeinsam erleben Sie erwarten einen verantwortungsvollen Partner bzw. Partnerin, eine harmonische Beziehung und vieles mehr.

Unbestritten kann es nur von Vorteil sein, wenn Sie sich diese Ziele setzen und ernsthaft versuchen sie zu verwirklichen.

Doch was wären diese Lebensziele ohne den Grundbaustein einer jeden Beziehung: die Liebe

Keiner kann die Liebe wohl so richtig erklären, und sie lässt sich nur finden, mit einer inneren Stimme, die einem sagt, wer der oder die Richtige ist.
Dies geschieht ganz instinktiv, man hat keinen Einfluss darauf, wann und in wen man sich verliebt.
Nur für die Erkenntnis, dass es wirklich so ist, brauchen manche Paare Jahre, andere nur einen kurzen Moment.

Dass Ihre Liebe ewig hält, kann ich Ihnen mit der Eheurkunde, die Sie gleich von mir erhalten werden, auch nicht garantieren, denn das Glück kann so veränderlich sein wie der Mond.
Es liegt jetzt einzig und allein an Ihnen beiden, was Sie aus Ihrer Ehe machen.

Denn so wie Sie sich laufenden Veränderungen und Lebensbedingen anpassen müssen, so unterliegt auch Ihre Ehe laufenden Veränderungen.

Nicht immer wird die Sonne scheinen und die Sorgen des Alltags werden auf Sie zukommen.

Doch mit dem Gefühl des Zusammengehörens, der Liebe, der Treue, der Achtung und des gegenseitigen Respekts, wird sich immer wieder das Glück einstellen.

Doch wo sind die Quellen des Glücks, ja das müsste man wissen, denn sie sind nicht leicht zu finden und manchmal, ja manchmal sehen sie anders aus, als wir es uns wünschen.
Ich wünsche Ihnen aber, dass sie Sie zusammen finden werden.




Ich hoffe auch, dass sich alle Erwartungen ,die Sie in Ihre Ehe gesetzt haben in Erfüllung gehen, dass Sie viele gemeinsame Jahre zusammen erleben dürfen, dass Sie sich gerne an den heutigen Tag erinnern können und dies wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen Glück und Zufriedenheit finden werden.

Vor allen Dingen wünsche ich Ihnen Liebe, die diesen Namen verdient, die jeden Tag Ihrer Ehe lebendig bleibt und sich gerade in schweren ‚Tagen bewährt.

In diesem Sinne komme ich nun zur Abnahme Ihrer Erklärungen und möchte dazu das Brautpaar bitten, sich von den Plätzen zu erheben.



 
zurück zur Übersicht