logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (49)

Die Vorbereitungen für Eheschließung sind erfolgreich abgeschlossen, heute brauchen Sie beide nur noch \"ja\" zueinander zu sagen, um Ihren Ehebund zu schließen. Und in Ihrem Fall zeigt sich nun ganz besonders, dass ein kleines Wort oft große Veränderungen mit sich bringen kann.
Denn Sie, liebe Braut werden ja nicht nur Ihren Familienstand ändern, sondern auch in ein fremdes Land aufbrechen, das Ihnen eine neue Heimat werden soll. Sie werden sich in einer für Sie fremden Sprache ausdrücken müssen, die Sie bislang nur bruchstückhaft beherrschen, Sie haben es mit fremden Sitten und Gebräuchen zu tun, die von den hiesigen Lebensweisen doch abweichen.
Und auch für Sie, lieber Bräutigam, wird sich mehr ändern, als nur der Familienstand. Denn Sie werden zwar in Ihrer gewohnten Umgebung leben, doch über Ihre Frau auch mit anderen Lebensformen vertraut gemacht werden. Und Sie werden Ihrer Frau beistehen, sich in die für sie fremde Umgebung einzugewöhnen.
Sie werden also in Neuland aufbrechen, so wie es im Grunde genommen jedes Brautpaar tut. Denn jede Ehe ist eine Reise ins Unbekannte und Ungewisse, bei der beide nur die gegenseitige Zuneigung und das Vertrauen zueinander als Kompass haben.
Kein Paar weiß vorher, was das Leben an Höhen und Tiefen für es bereithält. Und kein Paar weiß vorher, wie es mit den Entwicklungen und Veränderungen klarkommen wird, die sich im Zusammenleben im Laufe der Jahre ergeben.
Jedes Paar weiß bei einer Trauung nur, dass beide sich gut verstehen, dass sie zusammenbleiben wollen, dass sie sich lieben und vertrauen.
Und Liebe und Vertrauen sind nicht nur die Fundamente für die Beziehung. Sie sind auch die Stützpfeiler, wenn es zu Problemen, gleich welcher Art, kommt. Da Sie bereit sind, im Zusammenleben kulturelle Unterschiede zu überbrücken und in einem fremden Land heimisch zu werden beziehungsweise Ihrer Frau eine neue Heimat zu bieten, müssen Ihre Zuneigung und Ihr Vertrauen zueinander ja besonders groß sein.
Doch das Fremde hat natürlich auch seinen Reiz. Wer sehnt sich nicht nach fernen Ländern oder möchte nicht mal etwas neues erkunden? Fremde Kulturen machen neugierig und bereichern einen, wenn man sich ihnen nähert. Menschen, die Verhaltensweisen zeigen, die für einen selbst neu sind, wirken attraktiv.
Da Sie beide aus verschiedenen Kulturkreisen kommen, werden Sie sich also immer etwas Neues zu bieten haben. Das wird natürlich auch Konflikte mit sich bringen, weil manches, was der eine für selbstverständlich hält, auf den anderen befremdlich wirkt. Doch wenn sie aufeinander eingehen, werden Sie auch immer mehr voneinander erfahren.
Jede Reise ins Unbekannte ist ein Wagnis, aber auch eine Bereicherung. Jede glückliche Beziehung lebt von Zuneigung und Vertrauen. Und Heimat ist nicht nur da, wo man geboren wurde und aufgewachsen ist. Heimat ist auch überall da, wo es einem gut geht, wo man sein Auskommen findet, wo man geliebt wird.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie in Ihrer Ehe Glück und eine Heimat finden.
 
zurück zur Übersicht