logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (685)

Liebes Brautpaar!
Ihr beide seit heute zusammen mit euren Trauzeugen und den übrigen Gästen hier im Trauungsraum unseres Gemeindeamtes erschienen, um mit eurem JA-Wort in die Ehe zu starten. Nicht nur für euch ist es heute ein außergewöhnlicher Tag, auch für mich, denn es ist immer wieder eine Herausforderung die passenden Worte für eine Eheschließung zu finden.
Es freut mich sehr eure Standesbeamtin zu sein und ich hoffe ihr verzeiht mir die eine oder andere Nervosität.
Ganz besonders erwähnen möchte ich unter den Gästen eure beiden Töchter, welche heute die schöne Aufgabe haben, die Ringe an Mama und Papa zu überreichen.

Mit dem heutigen Tag steht eine ganz wichtige Entscheidung in eurem Leben als Paar an. Diese Entscheidung hat nicht nur für euch beide Bedeutung, sondern auch für eure Töchter, denn ab heute werdet ihr vier ganz offiziell eine neue Familie bilden, und für alle ersichtlich auch mit einem gemeinsamen Familiennamen auftreten.
Der Hochzeitstag ist immer ein ganz besonderer Tag im Leben eines Paares!
… und ihr beide habt euch, wie wahrscheinlich heute viele andere Paare auch, vom Datum her, einen ganz besonderen Tag ausgesucht, den ...…...........! Mit so vielen Glückszahlen am Hochzeitstag, kann`s ja nur noch gut gehen.

Aus sicherer Quelle weiß ich, dass außergewöhnliche Tage in eurem Beziehungsleben von ANFANG an vorkommen. Ich denke dabei zurück an den 31. Dezember vor etwa 10 Jahren … eure gemeinsame Geschichte könnte so beginnen ….
Es war einmal in einer kalten und frostigen Silvesternacht des Jahres …...., in der ….... und …....... erstmals begonnen haben sich für einander zu interessieren. Eine rauschende Silvesterparty beim …................ in …................ war der Rahmen für euren Start ins gemeinsame Glück.
Ihr habt euch gefunden – vielleicht war es Liebe auf den ersten Blick, oder vielleicht eine längere Geschichte. Genau wissen wir es nicht, was wir aber wissen ist, dass es nicht lang gedauert hat, bis aus der anfänglichen Verliebtheit eine tiefe Zuneigung geworden ist.
Wiederum an einem besonderen Tag, den man nicht so leicht vergisst, und an dem ihr zu jedem Jahreswechsel Grund genug habt, doppelt zu feiern.
Es mag ein Zufall sein - Vielleicht sollen diese außergewöhnlichen Zeitpunkte aber auch ein Zeichen für eure Ehe sein.
So wie eure Ehe an einem ganz besonderen Tag beginnt, so wünsche ich euch, dass sich in eurer Ehe ein besonderer Tag an den anderen reiht.
Besondere Tage kommen nicht von selbst – schon gar nicht, wenn sich der Ehealltag einschleicht. Und damit sind wir beim PUNKT!
Eure Hochzeit soll alles andere als ein einmaliges Ereignis sein – Ich wünsche euch, dass es in eurer Beziehung immer wieder Hochzeiten geben wird, Hoch-zeiten der LIEBE, Hoch-zeiten des Vertrauens, Hoch-zeiten der Zärtlichkeit, Hoch-zeiten des Glückes.
Das heutige JA kann nicht das letzte JA gewesen sein – es wird mit Sicherheit noch tausendmal gesagt werden in eurer Ehe.
Auf jeden Fall bringt ihr mit eurem gewählten Hochzeitsdatum zum Ausdruck, dass ihr die Ehe wichtig nehmen wollt – dass ihr immer wieder von Neuem - JA zueinander sagen wollt.
So wie man auch in einer Silvesternacht immer wieder voller Wünsche und Erwartungen JA zu einem neuen J a h r sagt.
Wie wir alle wissen, ist die Liebe kein Fertigprodukt! Ohne euer beiderseitiges Zutun wird sie nicht gelingen – sie wächst, wenn sie gefeiert wird – und es ist ein Grund zu feiern, wenn sie wächst. Feiert eure Liebe so oft es euch möglich ist, nutzt jede Gelegenheit.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das nicht immer ganz leicht ist, aber es sind nicht die großen Taten, sondern schon der Dichter Theodor Fontane hat erkannt, dass die Liebe von liebenswürdigen Kleinigkeiten lebt!
Kleinen Zeichen, die große Wirkung versprechen!
Nichts freut einen mehr als die kleinen, alltäglichen, unerwarteten Zeichen der Zuneigung.
Ein Blumenstrauß, einfach so, ein Kompliment, ein Frühstück ans Bett - ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen ….. es gibt sicher tausend Möglichkeiten.

An dieser Stelle passend finde ich folgende Gedanken, die ich euch gerne vortrage:

Ich schenke dir eine ROSE - einfach so – Kein Geburtstag, kein Hochzeitstag – sie spricht mir aus der Seele – Und nur DU verstehst diese Sprache – NUR DU – ausschließlich DU bist damit gemeint!
Und alles was ich fühle liegt in dieser einen Rose, sie hilft mir zu sagen, was sich sonst schwer sagen lässt.
Vorher, da war sie nichts als eine Rose unter vielen; Jetzt steht sie für meine ganze Liebe – sie hat sich verwandelt – ich schenke dir meine Rose!!

Hört nicht auf eure Liebe mit liebenswürdigen Kleinigkeiten lebendig zu erhalten!
Nehmt das besondere Datum eures Hochzeitstages als Symbol dafür, immer wieder Feiertage in eure Ehe einzubauen und die Ehe damit zu einer einzigen HOCH-ZEIT werden zu lassen.

 
zurück zur Übersicht