logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (746)

Liebes Brautpaar, Sie beide sind heute hierher gekommen, um Ihre bisherige Partnerschaft zu festigen und um nach außen hin allen zu zeigen, dass Sie beide zusammen gehören. Es ist nicht immer ganz einfach, als Standesbeamtin für eine Trauung die richtigen Worte zu finden. Man möchte keine Belehrungen erteilen, kann aber auch keine Patentrezepte vorlegen. Ich habe mir aber für Sie ein paar persönliche Worte herausgesucht, mit denen ich Sie etwas auf den gleich folgenden wichtigen Moment einstimmen möchte. Sie beide trafen auf zunächst unterschiedlichen Lebenswegen eines Tages aufeinander. Sie haben sich kennen gelernt, näher kennen gelernt ineinander verliebt und gehen nun bereits seit längerem gemeinsam durchs Leben. Dabei haben Sie festgestellt, dass Sie beide zusammengehören und sich so akzeptieren wie Sie sind. Deshalb wollen Sie nun diesen Bund besiegeln und die Ehe schließen. Und mit dieser Eheschließung beginnt nun auch wieder ein neuer Abschnitt in Ihrem Leben. Ein Hochzeitstag ist immer ein schöner und auch aufregender Tag. Doch das Allerschönste ist: Sie beide blicken heute voll Zuversicht in Ihre gemeinsame Zukunft. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie beide heute auch an den Tag zurückdenken, an dem Sie sich kennengelernt haben. Sie haben Ihre gegenseitige Zuneigung , Ihre Liebe zueinander entdeckt. Die Liebe, die sich nun in Ihrer Ehe täglich auf Neue und Schönste bewähren soll. Sie wissen, Ohne Liebe geht nichts, ohne Liebe wird kein Kind erzogen, ohne Liebe hält keine Ehe, ohne Liebe gedeiht keine Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Die Liebe ist der Angelpunkt, die Drehscheibe jeder menschlichen Gemeinschaft. Liebe, aber, was ist eigentlich Liebe? Liebe, so Phil Bosmans, heißt, Wärme auszustrahlen, ohne einander zu ersticken. Liebe heißt, Feuer zu sein, ohne einander zu verbrennen. Liebe heißt, einander nahe zu sein, ohne einander zu besitzen. Liebe heißt, viel voneinander zu halten, ohne einander festzuhalten. Liebe ist das große Abenteuer des menschlichen Herzens. Sie beide wollen von nun an alle dem, was kommen mag, gemeinsam begegnen und versuchen, dem Leben die schönen Seiten abzugewinnen. Sie machen sich zusammen auf den Weg, um aus Ihrem Leben etwas zu machen. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle eine Legende von zwei Menschen erzählen, die überaus glücklich waren. Sie waren zufrieden mit dem, was sie hatten und miteinander teilten. Ihre Liebe wuchs durch die Jahre ihres Zusammenlebens. Niemand konnte diese Liebe zerstören. Eines Tages lasen Sie in einem Buch, dass es da irgendwo in der Ferne einen Ort gebe, wo unermessliches Glück herrsche. Ein Ort sollte dies sein, an dem der Himmel die Erde küsst. Die beiden beschlossen, diesen Ort zu suchen. Der Weg war lang und voller Entbehrungen. Bald wussten Sie nicht mehr, wie lange sie schon unterwegs waren. Doch aufgeben wollten sie nicht. Fast am Ende ihrer Kraft erreichten Sie eine Tür. Hinter dieser Tür sollte es sich befinden: Das große Glück, das Ziel ihres Hoffens und Suchens. Welch eine Spannung war in Ihnen. Wie wird er aussehen, der Ort, an dem der Himmel die Erde küsst ? Sie klopften an die Tür und sie öffnete sich. Sie fassten sich an die Hände und traten ein. Da standen sie nun – wieder zurück, mitten in ihrer Wohnung. Am Ende dieses langes Weges waren sie bei sich zu Hause angekommen. Und sie verstanden: Der Ort, wo die Menschen sich berühren. Der Ort, wo der Himmel sich öffnet, ist der Ort, wo die Menschen sich füreinander öffnen. Der Ort des großen Glücks ist der Ort, wo Menschen sich glücklich machen. Die beiden Menschen in der Legende waren auf der Suche und sie haben den Ort gefunden, an dem die Liebe, Treue, Geborgenheit, Verantwortung und zuletzt Zufriedenheit und Frieden ist. Frieden ist gerade in der heutigen Zeit ein oft gesagtes und geschriebenes Wort. Jeder Mensch sucht ein Heim, hat Sehnsucht nach einer Heimat, verlangt nach einem Ort, an dem er Zuhause ist und sein kann. Durch die gegenseitige Liebe werden Sie das Zuhause füreinander, in dem jeder sich durch den anderen sicher, geborgen und geliebt fühlt. Sie freuen sich nach Hause zu kommen, weil Sie Ihren Ehepartner, „Ihr Zuhause“ treffen. Durch die heutige Eheschließung greifen Sie in die Zukunft Ihres Lebens. Sie binden sich eng und zuversichtlich aneinander. Die Eheschließung ist der Beginn des gemeinsamen ehelichen Zusammenlebens. Der in die Zukunft gerichtete Blick ist erwartungsvoll, weil Sie beide in die gleiche Richtung schauen. Ich wünsche Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und vor allem: dass Sie für sich den Ort finden, an dem der Himmel die Erde küsst.

 
zurück zur Übersicht