logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (778)

Ich möchte Sie alle zur standesamtlichen Trauung im Sitzungssaal bzw. Trauungssaal der Marktgemeinde .......................... recht herzlich begrüßen besonders aber das Brautpaar selbst .................. und ............................ Nach Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften seid Ihr heute hier erschienen um vor mir als Standesbeamtin und in Gegenwart Eurer beiden Trauzeugen die Ehe nach österreichischem Recht zu schließen. Wir alle wissen, dass gerade in der heutigen Zeit des Wohlstandes und der materiellen Sicherheit glückliche Ehen immer seltener werden, dass Mann und Frau oft ohne Liebe nebeneinander leben und dass viele Ehen, die einst glücklich begonnen haben, schließlich auseinandergehen. Nehmt daher Euren Partner so wie er ist, mit all seinen liebenswerten Eigenschaften als auch mit allen kleinen Fehlern – ohne die es den Menschen nicht gibt –. In den Worten es ist schön füreinander da zu sein, liegt das Geheimnis der Ehe verborgen – gemeinsames Schaffen, gemeinsames Glück, gemeinsame Kinder und alles andere folgert sich daraus. Eure Partnerschaft wurde schon mit euren gemeinsamen Kindern – ........... und ................. – bereichert. Eine gute Ehe und ein harmonisches Familienleben sollen ihnen für das spätere Leben als Vorbild dienen. Ihr seid heute mit dem Gefühl hergekommen füreinander bestimmt zu sein, einander glücklich zu machen und dem Bewußtsein einen für die Zukunft wichtigen Schritt zu tun. Mit Eurem Ja-Wort legt Ihr Eure Zukunft voll Vertrauen in die Hände des Menschen an Eurer Seite. Wir alle wissen, dass ein gemeinsamer Weg nicht immer von Blumen gesäumt sein kann. Versuchen Sie daher alle Hindernisse mit vereinter Kraft zu beseitigen oder zu überwinden. Denn schon ein Sprichwort von Friedrich Nietzsche sagt: „Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen auf denen wir in die Höhe steigen“. Niemand weiß was die Zukunft bringen wird. Sie sollten aber stets vor Augen haben, dass Sie einen Menschen an Ihrer Seite haben, der für Sie da ist und auf den Sie sich verlassen können. Das waren ein paar persönliche Gedanken für euch. ..................Gesetzestext................. Das Versprechen, dass Ihr Euch jetzt gegeben habt, bindet Euch nach dem Willen des Gesetzes. Aber nicht die Form der Eheschließung macht eine gute Ehe aus, sondern immer nur die Menschen, die diese Ehe führen. Mein persönlicher Wunsch ist, dass in dieser Stunde eine gute Ehe beginnt und dass sich alle Eure gemeinsamen Wünsche und Hoffnungen erfüllen. Genauso wie der Ring kein Ende hat, so möge auch die Liebe, Treue, Achtung und das Verstehen nie ein Ende finden.
 
zurück zur Übersicht