logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (797)

Begrüßung In vielen Filmen und Romanen ist die Hochzeit das Happy End, doch wie man weiß, ist das Erfindung, und die Hochzeit ist eigentlich der Beginn eines Fortsetzungsromans, von dem man den Schluss nicht kennt, oft meiß man nicht einmal, ob es ein Thriller, eine romantische Komödie oder eine Familiensaga wird. Aber die Hochzeit ist eigentlich das \"Fundament\" des Bauwerkes \"Ehe\". In allen Kulturen gibt es Zeremonien und Rituale, die das \"Zusammengben\" zweier Menschen ordnen, ein Zeichen dafür, dass es sich dabei um einen wichtigen Akt handelt und auch in allen Kulturen und Religionen haben sich kluge Leute über das Rezept für eine gelungene Ehe, die ja eine lebenslange Gemeinschaft sein soll, Gedanken gemacht. So wird im Buch \"Der Prophet\" von Kahlil Gibran der weise Almustafa nach der Ehe gefragt und er antwortet: \"Ihr wurdet zusammen geboren und ihr werdet auf immer zusammen sein. Ihr werdet zusammen sein, wenn die weißen Flügel des Todes eure Tage scheiden. Ja, ihr werdet selbst in stummen Gedenken Gottes zusammen sein. Aber lasst Raum zwischen euch. Und lasst die Winde des Himmels zwischen euch tanzen. Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zu Fesseln. Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein. Füllt einander den Becher, aber trinkt nicht aus einem Becher. Gebt einander von eurem Brot, aber esst nicht vom selben Laib. Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von euch allein sein. So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern. Gebt eure Herzen, aber nicht in das anderen Obhut. Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen. Und steht zusammen, doch nicht zu nah: Denn die Säulen des Tempels stehen für sich und die Eichen und die Zypressen wachsen nicht im Schatten der anderen.\" So der Prophet Almustafa. Ich denke, dass dies eines der Rezepte für eine lange, glückliche Ehe ist: dieses \"Sich Raum geben\", Raum für die eigenen Gedanken, für die eigenen Erlebnisse, für die eigenen Gefühle und damit Raum für einen Austausch und die Möglichkeit wachsen zu können und füreinander immer neu und interessant zu bleiben. Dass euch beiden das gelingt, aber auch, dass eure Ehe erfüllt sein möge von Vertrauen, tiefer Liebe und dem Gefühl der Geborgenheit wünsche ich euch. Schluss: Liebes Brautpaar, seid deshalb stets bemüht dem Partner zu zeigen, dass ihr füreinander Verständnis habt und dem anderen auch Fehler verzeihen könnt - denn bedenkt, kein Mensch ist fehlerfrei, und man tut ja selbst auch nicht immer gerade das, welches dem anderen richtig erscheint Und wenn ihr in eurer Ehe und Familie diesem guten Willen den entsprechenden Stellenwert einräumt, bin ich sicher, dass ihr in einer schönen und glücklichen Gemeinschaft leben werdet und auch euren Kindern ein geborgenes Zuhause geben könnt.

 
zurück zur Übersicht