logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (812)

Liebes Brautpaar, heute ist für Sie und für alle hier Anwesenden ein ganz besonderer Tag, denn Sie beide werden sich in wenigen Augenblicken das JA-Wort geben und damit ganz offiziell bekräftigen, dass Sie zusammen gehören. Den Menschen gefunden zu haben, mit dem man sein Leben teilen möchte, gehört sicher zu den schönsten Erfahrungen, die wir im Leben machen können. So wie die Entscheidung die Ehe zu schließen, zu den wichtigsten und weitreichendsten Entscheidungen gehört, die wir treffen. Viele Paare probieren es deshalb erst einmal aus, wie gut sie miteinander auskommen, bevor sie den Sprung in die Ehe wagen. Denn bauen können zwei Menschen ja nur auf ihre Gefühle füreinander und auf die positiven Erfahrungen, die sie miteinander gemacht haben. Im Unterschied zu anderen wichtigen Entscheidungen und Tätigkeiten in unserem Leben werden wir auf das Leben zu weit ja ziemlich unvorbereitet losgelassen. Während wir für unseren Beruf erst eine Ausbildung brauchen, das Autofahren erst üben müssen, bevor wir allein herumkutschieren dürfen und wir für manche Hobbys Kurse machen, um uns besser auszukennen, werden wird nicht darauf vorbereitet, wie man eine Ehe führt. Dabei kann eine Parnterschaft manchmal genauso verzwickt sein wie z.B. die Gangschaltung im Auto oder die vielen Schilder auf unseren Straßen. Und so ist es gut, dass es heutzutage möglich ist, auch ohne Trauschein zusammenzuleben und erst mal zu schauen, wie man miteinader auskommt – Wie heißt es doch so schön: Drum prüfe, wer sich ewig binde, ob sich das Herz zum Herzen finde. Sie, liebes Brautpaar, haben diese Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Sie leben schon seit einiger Zeit in einer harmonischen Beziehung und haben mit ihren Kindern XXX und XXX inzwischen auch eine Familie gegründet. Während Ihres Zusammenlebens haben Sie festgestellt, dass Sie sich aufeinander verlassen können und dass Sie beim anderen Geborgenheit und Verständnis finden. Zwei Menschen, die sich füreinander entschieden haben und miteinander durch Dick und Dünn gehen, geben einander ja das was sie brauchen: Liebe und Vertrauen. Und sie geben einander und der Familie ein Zuhause, in dem sie Rückhalt und Geborgenheit finden, ein Zuhause, in dem sie sich wohl und glücklich fühlen. Wie sagte schon Marie von Ebner-Eschenbach: Soweit die Erde Himmel sein kann, ist sie es in einer glücklichen Ehe.
 
zurück zur Übersicht