logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (75)
Liebes Brautpaar !

Bevor ich zum wichtigsten Teil dieser Amtshandlung, nämlich der Frage nach dem \"Ja-Wort\" komme, möchte ich noch ein paar persönliche Wort an Sie richten.

Sie Frau .... und Sie Herr ....., Sie kennen sich wohl schon eine gewisse Zeit. Wenn Sie sich nun zurück erinnern an die ersten Tage Ihrer Beziehung, werden Sie feststellen, dass das damals etwas sehr Spannendes war. Sie haben sich gegenseitig gefallen. Eine bestimmte Geste oder ein Lächeln des Partners hat Sie fasziniert. Sie wollten sich wiedersehen.

Sie haben einander viel erzählt und viel gemeinsam erlebt. So ist daraus ein Gefühl entstanden, auch der Andere mag mich. Sie haben Ihre gemeinsamen Interessen ausgelotet und festgestellt: wir passen zueinander.

In der Kennenlern-Phase sind Sie auch auf Ihre Verschiedenheiten gestoßen. Sie haben erfahren, dass der Partner vielleicht über manches ganz anders denkt als man selbst. Gespräche waren notwendig, Kompromisse mussten gefunden werden, denn es galt irgendwie mit den Verschiedenheiten klarzukommen. Jeder musste sich ein Stück weit dem Anderen anpassen und auf ihn eingehen.

Doch Ihre Zuneigung machte es möglich, sich für den Anderen zu öffnen, für den Partner da zu sein, wenn er ihn braucht. Aus dieser Zuneigung ist Liebe gewachsen, die nun die Basis für einen neuen Lebensabschnitt bildet.

Sie Beide haben gemeinsame Pläne geschmiedet, alle Hürden genommen und wollen nun die Ehe schließen.

Die Hochzeit ist in erster Linie ein freudiges Ereignis, ein Fest für alle Beteiligten, aber es liegt auch ein Quentchen Ernst in diesem Tag. Gedanken kommen auf: Was bringt die Zukunft ? Kann ich die Erwartungen des Partners erfüllen ?

Aber es waren hier nicht nur Ihre Wünsche und Erwartungen die es zu berücksichtigen galt, sondern auch die Frage, da jeder von Ihnen bereits eine Familie hat, geht die Zusammenführung gut ?

Mit Ihrem heutigen \"Ja-Wort\" gründen Sie ein kleine Patchwork-Familie. Patchwork heißt übersetzt: aus mehreren Teilen zusammengesetzt. Und an dem Beispiel einer Patchwork-Tasche können Sie erkennen, dass diese verschiedenen Einzelteile, die miteinander verbunden und zu einem einzigen Stück wurden, jetzt eine Einheit bilden und stärker sind als zuvor.

Ich hoffe, dass durch diese Eheschließung die neue Familie stark wird und die Probleme und Schwierigkeiten die evtl. noch auf Sie zukommen könnten, gemeinsam von Ihnen gelöst werden.

Zum Ja-Wort darf ich Sie nun bitten aufzustehen.

 
zurück zur Übersicht