logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (872)

Liebes Brautpaar, liebe Gäste, zunächst möchte ich mich vorstellen, mein Name ist …….und ich begrüße Sie heute hier im Standesamt ganz herzlich zu diesem feierlichen Anlass. Heute ist „Ihr“ besonderer Tag. „Ihr“ Hochzeitstag. In Ihrem Herzen haben Sie schon lange ja gesagt, heute aber sagen Sie ganz offiziell „ja“ zueinander. Ich hoffe, dass es mir gelingen wird, ein kleines Stückchen dazu beizutragen, dass dieser Tag ein ganz besonderer Tag für Sie wird, ein Tag, an den Sie und Ihre Gäste sich immer wieder gerne zurückerinnern werden. Heute möchten Sie sich gegenseitig anvertrauen: Treue, Vertrauen, Wertschätzung, Achtung und Verständnis für die Schwächen des anderen sind ein wichtiger Garant für das Gelingen einer glücklichen Ehe …doch noch wichtiger ist die Liebe. Aber was ist eigentlich „die Liebe“? Fragt man die Menschen heute nach der Liebe, so erhält man ein buntes Spektrum an Antworten :  Liebe ist... „eines der stärksten Gefühle, das man nicht begründen kann..“  etwas Erhabenes, das sich nicht aufhalten lässt...  ein Gefühl, dass dich überrollt...  Herzklopfen, Freude am anderen, Vertrauen und Geborgenheit...  Liebe ist das sichere Gefühl zusammenzugehören • Wer sich liebt, ist bereit, Freude und Leid miteinander zu teilen, in guten und in schlechten Zeiten füreinander da zu sein Doch wie so vieles braucht auch die Liebe immer wieder neue Impulse. Im Allgemeinen bekommt die Liebe diese aus dem Zusammensein,  aus der Erfahrung, sich miteinander wohl zu fühlen,  in Wichtigem überein zu stimmen  vieles miteinander zu unternehmen.  Probleme und Schwierigkeiten gemeinsam zu bewältigen Die Liebe ist ein Gefühl, das im Verhalten zum Ausdruck kommt. Einem Verhalten, in dem beide ihre Zuneigung für den anderen unter Beweis stellen. Nun kann man seine Liebe natürlich auf vielfältige Weise beweisen. Vielleicht sind aber große Taten gar nicht so wichtig, vielleicht kommt es auf etwas ganz Anderes an.  denn die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten  den kleinen Taten im gemeinsamen Alltag...  eine helfende Hand des Partners bei einer unangenehmen Arbeit,  ein spontanes Kompliment, eine Umarmung oder eine winzige Liebesbotschaft,  diese netten kleinen Gesten zeigen, dass der andere an Sie gedacht hat,  dass die Zuneigung nicht untergeht in der Hektik und dem Stress beruflicher oder sonstiger Verpflichtungen... Diese netten kleinen Gesten tragen dazu bei, den Alltag zu verschönern und zu bereichern. Sie sind wie ein Geschenk …………und deshalb nicht nur ein Beweis für die Liebe, sie geben ihr auch immer wieder neue Impulse. Die Liebe braucht keine großen Worte, denn sobald man sie gefunden hat, ist man sicher, dass man am Ziel seiner Suche ist. Sie sind heute am Ziel Ihrer Suche. Sie beide trauen sich heute. Sie wollen Ja sagen, für ein Leben zu zweit in guten und in schlechten Tagen. Die Heirat ist dann kein Schlusspunkt, sondern ein neuer Meilenstein in der Liebesbeziehung, in der man sich immer wieder um den anderen bemüht. Ich wünsche Ihnen beiden eine immerwährende Liebe in Geborgenheit und Zufriedenheit, eine Liebe, die ihr Herz wärmt und die Sie auffängt in schwierigen Momenten des Lebens.

 
zurück zur Übersicht