logout
TRAUUNGSREDEN
 
Trauungsrede: (902)

Liebes Brautpaar, heute ist nun also der große Tag gekommen, an dem Sie sich bei uns im Standesamt eingefunden haben, um sich das Jawort zu geben. Das ist ein bedeutender Anlass! Ganz nüchtern betrachtet, handelt es sich bei diesem Schritt um einen Vertrag, den Sie beide heute hier durch Ihr Jawort schließen. Denn das kleine Wörtchen JA, im Standesamt zweimal ausgesprochen, genügt, um einen Bund mit weitreichenden Folgen zu schließen. Mit dem Jawort gelten Sie fortan in der Gesellschaft als Ehepaar. Sie bekommen dadurch eine neue Rechtsstellung dem Staat gegenüber. Doch heute möchte ich nicht auf die Rechtslage einer Ehe eingehen, obwohl so eine Trauung doch eine ziemlich offizielle Angelegenheit ist. Denn ich meine, indem wir die Ehe nur als eine besondere Rechtsform des Zusammenlebens zu betrachten, werden wir ihr einfach nicht gerecht. Die Ehe ist doch viel mehr! Die Ehe ist das Glück einen Menschen gefunden zu haben, der es ernst meint und sich für einen entschieden hat. Die Ehe ist der Weg, den zwei Menschen miteinander gehen, auch wenn dieser Weg mal steil und steinig ist. Die Ehe ist der Ort, an dem sich zwei Menschen Geborgenheit und Anerkennung geben. Die Ehe ist die Möglichkeit, miteinander zu wachsen und stark zu werden. Die Ehe ist Zuversicht. Denn sie wird geschlossen mit dem festen Willen und der Hoffnung, den Lebensweg gemeinsam zu beschreiten. Die Ehe ist Verlässlichkeit. Denn sie ist das Bekenntnis, zum Partner zu stehen, komme was da wolle. Und die Ehe ist Beständigkeit. Beständigkeit in einem Leben, das vielleicht auch mal Untiefen und Klippen bereithält. Die Ehe hat so viele schöne Seiten! Sicher kennen Sie das kleine Sprichwort Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude. Dieser Satz bringt es im Grunde auf den Punkt, was es bedeutet, in einer Ehe das Leben miteinander zu teilen. Denn mit Sorgen und Kummer werden wir viel besser fertig, wenn es jemanden gibt, der uns beisteht. Und umgekehrt ist es auch schön, jemanden zu haben, der mit uns lacht und sich mit uns freut. Erfolg zu haben oder etwas Schönes zu erleben macht noch viel mehr Spaß, wenn jemand die Freude darüber mit uns teilt. Und so werden traurige Begebenheiten weniger bedrückend und schöne Momente noch erfreulicher, wenn zwei Menschen sie miteinander teilen. Sie haben dann mehr vom Leben, weil sie ihren Lebensweg gemeinsam beschreiten. Denn Sinn und Zweck der Ehe ist es nun mal, dem Leben gemeinsam gegenüberzutreten. In der Ehe steht keiner der beiden allein da, sondern jeder hat jemanden, der mit ihm geht, egal, was kommen mag. Jeder hat jemanden, der zu ihm hält, egal, was die Zukunft bringen mag. So viele Dinge ich aufgezählt habe, was die Ehe bedeutet, es lassen sich sicher noch viele positive Begriffe finden. Einen habe ich zu Abschluss noch: Die Ehe ist ein Geschenk. Denn mit den Jaworten, die Sie beide sich heute geben wollen, legen Sie Ihr Leben mit dem des anderen zusammen. Und das ist das schönste und größte Geschenk, das Sie sich gegenseitig machen können. Ich wünsche Ihnen, dass Sie immer Ja zueinander sagen, nicht nur heute, an Ihrem Hochzeitstag, sondern jeden Tag aufs Neue. Wenn Ihnen das gelingt, dann wird sich ein gemeinsamer Lebensabschnitt an den anderen reihen und letztlich werden Sie auf lange Jahre gelebter glücklicher Zweisamkeit zurückblicken können. Und das ist genau das, was ich Ihnen für Ihre Ehe wünsche: Glücklich gelebte Zweisamkeit.

 
zurück zur Übersicht